Knüttelhakenetui {Probenähen}

Vor einer ganzen Weile da durfte ich schon einmal für Fräulein An Probenähen. Damals war es ein Loop, den ich noch immer sehr gerne trage. Dieses mal ging es um ein Häkelnadeletui. Ganz am Anfang hatte ich bereits eines genäht, aber es ist wirklich riesig. Wie es so ist, man weiß noch nicht welche Nadeln man mag und probiert aus. So gibt es hier bei uns Metallnadeln, Kunststoffnadeln und Nadeln mit Griff. Dazu noch einige Nadeln von meiner Oma, ja, dass läppert sich. So habe ich mich riesig über den neusten Streich von Andrea gefreut, denn so lassen sich die aktuellen Favoriten hervorragend im Handarbeitskorb aufbewahren. Nun aber genug geredet, ihr wollt was sehen, ich weiß doch.



Probenähen ist toll. Es ist immer ein bisschen wie kurz vor Weihnachten. Im Geheimen wird gewerkelt und getüftelt. Erst ist da nur die Idee und das Probenähteam wird gefragt was sie davon halten, wer testen mag, wer Zeit hat und das Fiebern beginnt. Manchmal ist das eBook schon bereit zum Testen, manchmal bekommt man selbst nur Ausschnitte zu sehen und ist riesig gespannt. Irgendwann gibt es dann das Schnittmuster und den Entwurf des eBook. So hübsch wie die fertige Version ist das natürlich meinst noch nicht. Manches ist noch nicht perfekt erklärt, oft weiß man nicht genau wie es am Ende werden soll, denn man konnte noch nicht so viele Beispiele ansehen - das ist ja auch der Job vom Team. So steht man also da den Schnitt in der Hand und tausend und keine Idee. 


Schnitte wandle ich ja gerne mal ab, aber bei Probenähen ist das natürlich nicht Ideal, denn es soll ja getestet werden ob alle Teile passen, alles verständlich ist, Fehler im Schnitt oder der Anleitung sind, aber manchmal ergibt es sich einfach anders und ein wenig Spielraum ist doch da. So hatte ich den geblümten Stoff in der Hand und wusste sofort, dass er es werden sollte. Die Stoffe in lila und türkis waren auch schnell ausgesucht und dann? Die Knöpfe aus der Anleitung hatte ich, aber sie gefielen mir nicht zum Stoff, der klassische Knopf dagegen sehr. Außerdem war da noch die gelbe Paspel und die gelben Haargummis. So war klar, dass ich beim Verschluss ein wenig tricksen würde, denn eigentlich soll das Gummiband um die ganze Tasche gewickelt werden - das sieht richtig gut aus!


Innen habe ich mich dann aber wieder an die Anleitung gehalten. Wie man die breite der Fächer ermittelt ist richtig gut erklärt und so hatte ich das Glück, dass alle Nadeln richtig gut rein passen und sogar noch für einen Stift Platz war. Das mag ich immer sehr, denn manchmal muss man sich ja doch etwas notieren. Damit die Nadeln nicht heraus rutschen gibt es eine hübsche kleine Klappe. Was bin ich froh, dass Andrea Paspeln genau so gerne mag wie ich - bei dieser Tasche kommen sie wirklich ausgiebig zum Einsatz und machen richtig was her.


In der äußeren Klappe gibt es noch ein kleines Reißverschlussfach. Hier sind Stopfnadeln, Maschenmerker oder eine kleine Schere gut verstaut. Andrea hat hier wirklich ein feines Täschchen für Häkelnadeln ausgetüftelt mit so viel liebe zum Detail und vielen kleinen praktischen Extras. Ein wahrer Hingucker im Handarbeitskorb.


Schnittmuster: Küttelhakenetui von Fräulein An (neu im Shop)
Material: Blümchenstoff "Beppo Ornamente" in türkis/lila , Basics, Reißverschluss und Paspel aus dem örtlichen Stoffladen

Verlinkt: AWS, OutNow, Crealopee, LYS, TT

Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäherin im Team von Fräulein An entstanden. Das eBook "Knüttelhaken" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es auf Herz und Nieren testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen. Trotzdem handelt es sich bei einem Probenähpost um Werbung.

6 liebe & nette Meinungen

  1. Hallo Rebecca, erst war ich etwas irritiert, denn das sind doch ungewöhnliche Farben von dir. :) Toll ist das Ergebnis geworden, die gelben Paspeln sind das I-Tüpfelchen und auch sonst ist es sehr durchdacht. Ein paar Häkelnadeln hätte ich auch noch von meiner Oma, aber ich kann nix mit ihnen anfangen...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      da ich es ja nicht behalten werde, denke ich, dass man da auch mal was ausprobieren kann und ich hoffe, dass es der zukünftigen Besitzerin gut gefallen wird :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. das ist ein tolles durchdachtes etui. kein wunder, dass er dir so gut gefällt. die paspel ist natürlich wieder mal ein kleinere hingucker..... und die stoffe sowieso.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rebecca, vielen lieben Dank, dass du das Etui für mich getestet hast.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das ist toll geworden. Sind zwar jetzt nicht so meine Farben aber die Stoffe passen super zusammen.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      den Stoff fand ich toll aber ja, meine Farben sind das eigentlich auch nicht. Aber es passte eben alles so schön :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...