Eine Werkzeugtasche fürs Brüderchen

Na gut, so klein ist er nicht - eher einen halben Kopf größer als ich, aber jünger ist er. Darum geht es aber nicht und eigentlich wollte ich auch ganz anders anfangen. Eher so: Wem von euch jagen die Worte "Kannst du das reparieren?" auch so viel Angst ein wie mir. Irgendwie versteht niemand, das nähen und flicken nicht das Gleich sind. Ich nähe - inzwischen sogar liebend gerne Kleidung - aber wenn die Jeans ein Loch hat, dann lege ich sie meiner Mama hin. Diese Frage hasse ich. Eine Ausnahme ist die Nachbarin, für eine geschenkte Nähmaschine nähe ich auch Hosen um. Von meinem Bruder habe ich keine bekommen, also flicke ich auch nichts - wäre wohl eh nicht gegangen. Aber neu nähen, das kann ich wohl machen.



Ein Rest Jeans und ein Stück vom alten Hemd - das sollte doch robust genug sein und zu einem Werkzeug passen. Das gab es für meinen Bruder und mich vor zwei Jahren. Meines liegt im Auto, mein Bruder trägt seines am Gürtel und da war es bei dem Material nur eine Frage der Zeit bis die Befestigung kaputt reißt.


So zerfleddert war die Tasche. bestimmt hätte man eine neue Rückseite aufnähen können aber da sie wohl eh sehr straff saß und das Werkzeug jedesmal heraus gefummelt werden musste ist das neue Modell etwas größer geworden. Hinten ein Stück Gurtband und das wirklich gut aufgenäht.


Die Klappe ist vielleicht ein wenig zu groß geraten - das weiß ich dann für eine eventuelle Wiederholung - aber erfüllt ihren Zweck. Es hat sich heraus gestellt, dass die Tasche nun so groß ist, dass man das Werkzeug seitlich herausziehen kann. So habe ich mir mit einem Streifen Webband geholfen (Fotos fehlen von der Änderung natürlich). Einfach oben über den Deckel genäht und links und rechts einen weiteren KamSnap - das gleiche Prinzip wie bei meiner Kameratasche und es klappt in beiden Fällen.


Material: Jeans und Hemd aus der Restekiste, KamSnap von Snaply
Schnittmuster: Von der original Tasche inspiriert

10 liebe & nette Meinungen

  1. Ich flicke auch ungern. Aber so ein Täschchen falls gewünscht auch liebend gerne. Wenn es dann auch oft benutzt wird ist das eine Freude.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramgad,

      gibt es wirklich jemanden, der gerne flickt? Meine Mama opfert sich, aber Spaß macht es ihr sicher auch nicht :D

      Liebe Grüße
      Rebecca, die dann lieber aus dem kaputten (wenn es geht) etwas neues macht

      Löschen
  2. Oh ja, Flicken ist blöd. Neu Nähen macht viel mehr Spaß.
    Dein Bruder wird seine neue Werkzeugtasche mit Sicherheit stolz tragen.
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin,

      mein Instagram hat mir am Tag nach dem Post verraten, dass ich es schon vor einem Jahr genäht habe. Es sieht nach wie vor richtig gut und stabil aus. Genau so sollte es ja auch sein.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Ich repariere aus Prinzip keine Kleidung für andere. Ich nähe allenfalls einen Knopf für den weltbesten Mann wieder an. Allerdings tut er das auch selbst wenn ich ihm Nadel und Faden gebe ;o)
    Von daher ist so eine neu genähte Tasche für das Werkzeug auch viel hübscher <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      den hübschen Bullibeutel hatte mein Bruder im Fahrradkorb und beim Rausnehmen ist er hängen geblieben und hatte kleine Löcher und eine Klinke drin. Da habe ich natürlich was drüber genäht. Aber an dem Beutel habe ich auch einen ganzen Tag gesessen. Ansonsten bin ich da auch recht stur...

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Das ist ja toll, bekommst du eine Nähmaschine,
    wird alles gemacht, hihi,
    vielleicht sollte dein Brüderchen sich auch mal was ganz Tolles überlegen.
    Die Werkzeugtasche ist sehr schön
    und vor allem nützlich.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    PS Kommentar wegen Fehlerteufel gelöscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ella,

      ach, mein Bruder hilft mir mit dem Auto, das ist auch schon klasse, aber die schwarze Tasche hätte man ja nun wirklich nicht retten können. Zudem war sie eh recht eng und das Werkzeug ging nicht so wirklich leicht raus.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. mir läuft es dabei auch eiskalt den buckel runter. gerade so was kann doch nicht vernünftig repariert werden. die neue tasche aus alten sachen gefällt mir eh besser :)
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      mein Bruder hat ja vorsichtig gefragt ob ich das kann. Am Ende war er dann überrascht wie rasend schnell die neue Tasche fertig war :D War ja leicht. Wenn man weiß wie man Handytaschen näht und wie man Ecken abnäht, dann muss man nur noch das Gurtband aufnähen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...