Wochenrückblick #73

Schon ist die dritte Woche beim aktuellen Projekt auf der Arbeit rum. Ans frühe Aufstehen konnte ich mich immer noch nicht gewöhnen, verschlafen habe ich noch kein mal, aber platt bin ich nach wie vor. Das ist einfach nicht meine Zeit. Dafür hatte ich einen netten neuen Kollegen und wir konnten nebenher ganz viel quatschen. So war es am Ende dann doch recht spaßig. Wie es so ist bin ich natürlich nicht zum Bloggen gekommen, daher kommt mein Rückblick erst jetzt.



1) Am Samstag Abend waren wir zum 18. Geburstag unseres kleinen Nachbarn eingeladen. Es war ein richtig schöner Abend mit Familie, Nachbarn, Bekannten. Hier auf dem Dorf kennt man dann ja doch noch viele und hat sie z.T. richtig lange nicht gesehen. Die Lieblingsnachbarin hat sich mit der Deko selbst übertroffen und es gab so viele leckere Salate, Dips, Snacks und Würstchen frisch vom Grill. 

2) Der Seebär und ich haben den Valentinstag sehr genossen - auch wenn das gar nicht so geplant war. Auf der Arbeit waren die Männer am Prahlen, was sie nicht für Sträuße für ihre Frauen und Freundinnen besorgt haben. Naja. Ich finde es ja immer schade, dass die Blumen so schnell welk werden. Mein Seebär hat sich dann an "Stoffe statt Blumen" orientiert. Was soll ich sagen, er ist großartig. Sogar "Verlobung auf Umwegen" fand er richtig gut und hat so herrlich mit den Darstellern mit gelitten.

3) Zusammen mit Moritz haben wir bei herrlichem Sonnenschein in Eiseskälte eine Radtour gemacht. Rechtskurven waren am Anfang wie erwartet nicht so toll. Er läuft toll mit, zieht einen sogar, wenn es ihm nicht schnell genug geht, aber er hat keine Angst vor dem Rad und würde wohl einfach ins Vorderrad laufen. Nach ein paar Minuten hatte er den Dreh aber raus und wir werden das wohl noch öfter machen. Am besten waren aber die letzten Meter in der Siedlung, sobald das Haus in Sicht ist weiß er immer genau wo er hin muss und da kann man ich von der Leine lassen. So fröhlich rennen habe ich ihn lange nicht gesehen.

4) Moritz ist dieses Wochenende wieder zum Aufpassen hier. Ich genieße es ja immer sehr, wenn er da ist. Als wäre es nicht toll genug, dass er da ist gab es von der Seebärenmama noch ein riesiges Dankeschön. Das Patchworklineal in 15x60 cm stand schon so lange auf der Wunschliste, nun ist es meines. Hach. Ich müsste eigentlich gerade einen Stoffbeutel nähen...

5) Eben gerade habe ich endlich ein wenig Zeit gehabt und konnte meine Mails beantworten, ein paar Post lesen und kommentieren. Da habe ich mich seit Wochen drauf gefreut. Mal sehen ob ich in der nächsten Woche öfter dazu komme.

Verlinkt: H54F

Eine liebe & nette Meinung

  1. Eine Radtour würde ich auch gerne wieder machen, aber dazu ist es hier noch zu eisig. Der 18. Geburtstag - mei wie schön. da feiert man doch gerne mit. an das aufstehen könnte ich mich auch nicht gewöhnen - und stoff statt blumen finde ich spitze!
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...