Arche-Noah-Patchworkkissen

Dieses Kissen gehört definitiv zu den Altlasten. Aber nicht etwa zu meinen, nein. Das Material hat meine Mama auf einer Messe gekauft. Da es für das Kinderzimmer meines Bruders (der ist seit ein paar Tagen ein viertel Jahrhundert alt) gedacht war, darf nun jeder selber kurz rechnen. Fertig? Die Packung mit den Stoffen lag also fast so lange ich denken kann im Schrank und wurde von links nach rechts geräumt. Bis vor ein paar Monaten, da habe ich mich einfach mal ran gesetzt.



Erstmal alles sortiert, die Liste mit den Maßen mehrfach gelesen, Matte und Rollschneider geholt und los. Eigentlich wollte ich erstmal nur alles schneiden, aber bei den paar Teilen ging das so schnell. Also mal eben alle Reihen nähen. Auch das ging so schnell, dass ich dann doch die Vorderseite fertig genäht habe.


Die Ecken fand ich gar nicht so einfach und so habe ich mal besser und mal nicht so gut getroffen. Da Übung aber den Meister macht finde ich es nicht so tragisch. So sollte das Top (nennen wir es einfach mal so) eigentlich eine Weile im Nähzimmer hängen. Bei einer Bekannten hatte ich ihre angefangenen Quilte so im Flur gesehen und fand es eine schöne Idee. Aber es hat mir keine Ruhe gelassen.


Also habe ich mal die Stoffe für die Rückseite ausgemessen, ein bisschen überlegt, geschoben und am Ende mutig geschnitten. Für einen verdeckten Reißverschluss reichte der Stoff nicht, einen feineren hatte ich nicht. Wie gut, dass es nur die Rückseite ist. Nun ist das Kissen nach mehr als 10 Jahren, oder vielleicht auch mehr als 15 endlich fertig und ziert den Sessel im Büro.


Die Anleitung mit den Maßen ist erstmal abgeheftet, denn es gefällt mir eigentlich ganz gut. Mal sehen ob und wann es ein zweites geben wird. Vielleicht quilte ich die Vorderseite dann ja auch. Siehst bestimmt gut aus, oder?


Material & Anleitung: Aus einer Packung von einer Messe vor zig Jahren

10 liebe & nette Meinungen

  1. Das Kissen sieht superschön aus! Die Stoffe passen so schön zusammen und die Ecken finde ich schon ziemlich klasse.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      die Stoffe waren aus einer Packung und die Anleitung war eine Seite lang. Da muss man dann erstmal gucken wie es später werden soll (kein Foto) und welcher Stoff denn wie geschnitten wofür reicht :D

      Liebe Grüße
      Rebecca, die sich gerade über immer mehr Platz im Schrank freut :)

      Löschen
  2. Das wurde dann aber auch Zeit! Ein tolles Ergebnis und mehr Platz im Schrank ist immer gut... :)
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      das merke ich gerade auch. Unzählige Meter für Stoffbeutl, dann diese Packung, mein Jersey ist weg - zwei drei kleine Stücke, da fehlt noch die Idee und so einiges an Kombi, aber das wird - dann war ich ein bisschen an der Restekiste, Fleece und Decke aufgebraucht (hab für den Hund genäht). Ja, es wird. Jetzt muss ich mal mutig den Kleiderschrank ausmisten, damit ich mit gutem Gewissen neue Klamotten nähen kann. Das fällt mir im Moment noch ein bisschen schwer. Teilweise habe ich die Sachen kaum getragen, dem entsprechend gut ist der Zustand, einige sind auch nur nichts für jeden Tag. Mal sehen, wie ich das mache.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Was für ein witziges Stoffpaket. Super, dass du es endlich vernäht hast. Ein bisschen schade ist es aber schon, dass dein bruder das Kissen nicht schon als Kind hatte ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      da hast du recht. Aber wenigstens ist es überhaupt fertig geworden. Schlimm genug, dass ich die Altlasten anderer wegnähen muss :D:D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. das ergebnis kann sich sehen lassen. ein traumhaftes kissen aus wirklich schönen stoffen.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja schöne Stoffe. Passen wirklich super zusammen.

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
  6. *lach* was ist mit dir los? Stoffvorrat aufbrauchen ist ja ehr nicht so deins ;)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      gerade gebe ich mir wirklich Mühe. Der Jersey ist Restefrei. Zwei schöne Stoffe sind da noch, aber nicht genug für ein ganzes Shirt. Da warte ich noch auf einen Schnitt. Aber die Reste von den letzten Shirts sind weg und alles, was ich dieses Jahr gekauft habe auch. Juhu! Als nächstes müsste ich mich mal an ein Utensilo machen, das ich mal gewonnen habe :) Ist auch schon wieder zu lange her.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...