Planentasche trifft SchnabelinaBag

Bekannter maßen spiele ich gerne mit Schnittmuster. Ein Teil von hier, ein Teil von dort. Etwas abwandeln, ein bisschen was dazu und etwas anders weg lassen. Das mag ich. Nähen an sich ist ja schon individueller als kaufen aber so entstehen noch einmal ganz andere Stücke. So habe ich mich sehr gefreut als eine Freundin mit ihrem Wunsch zu mir kam. Ob ich ihr eine kleine Umhängetasche nähen könnte. Bitte mit Reißverschluss, schlicht und genügend Fächern. Und wie ich das kann!



Zum Geburtstag hatte sie einen Schal in grau und altrosa bekommen. Das war genau das Teil zu dem bitte alles passen sollte. Nichts leichter als das. Bei den Wünschen an die Tasche kam mir die SchnabelinaBag in den Sinn. Viele Fächer, ein Reißverschluss. Aber sie sollte ja zum Umhängen sein und bitte schlicht. Da musste ich dann ja viel eher an die Planentasche denken. Was lag da also näher als beide Schnitte zu kombinieren.


Von außen ist dieses Exemplar der Planentasche meiner Mama sehr ähnlich. Grauer Gurt, Paspel und die Form sind unverkennbar. Die Paspel gibt der Klappe den nötigen Halt und gibt im Dunkeln ein wenig Sicherheit, denn sie leuchtet wirklich sehr stark.


Die Klappe wollte ich ursprünglich mit einem Magnetknopf befestigen. Da meine Mama (da waren sie ja auch gewünscht) diese aber auch nie benutzt und die Tasche von selbst nicht in diese Position fällt (warum eigentlich?) habe ich mich hier dagegen entschieden. Immerhin ist da ja noch der Reißverschluss und die kleinen Fächer haben Knöpfe bekommen.


Für den schnellen Zugriff (bei mir wäre hier wohl der Platz fürs Handy) gibt es auf der Rückseite noch ein zusätzliches kleines Reißverschluss. Genau wie bei der SchnabelinaBag eingenäht.


Auch den Reißverschlussstreifen habe ich mir von der SchnabelinaBag ausgeliehen. Der für die Größe Mini musste nur minimal angepasst werden. Das Einnähen klappt dann genau so, wenn man die Teile des Futterstoff entsprechend teilt.


Nur an den langen Seiten ist der Reißverschluss eingefasst und liegt ein Stück tiefer in der Tasche. Andernfalls würde es mit der eingefassten Klappe wohl sehr knubbelig werden. Damit der Zipper sich besser greifen lässt gab es noch ein Bändchen dran.


Auch innen gibt es noch einmal kleine Fächer. Auf der Rückseite ein weiteres Fach mit Reißverschluss. Vielleicht für die Geldbörse, Autopapiere, wichtigen Kleinkram oder auch Dinge, die nicht jeder offen sehen muss.


An der Vorderseite gibt es zwei offene Fächer. Ein schmales mit Schlüsselfinder und ein größeres. Vielleicht für eine Packung Taschentücher oder das Notizbuch.


Den Schlüsselfinder habe ich ganz einfach aus einem kleinen Karabiner und einem Stück Ripsband gemacht. Damit der Karabiner nicht verrutschen kann und damit es noch ein wenig hübscher aussieht mussten zwei rosa Knöpfe herhalten. So kleine Details sind einfach immer etwas besonderes und meiner Meinung nach lohnen sich die Stiche von Hand.


Damit das Ende des Zippers (auch hier habe ich mich wieder an den Schnitteilen der SchnabelinaBag bedient) heraushängt habe ich es mit einem KamSnap befestigt. Hier erkennt man auch, dass ich alle Teile für die Innentasche etwa 2,5 cm unterhalb der oberen Schnitteilkante geteilt habe (an die zusätzliche Nahtzugabe denken) und hier den Reißverschluss zwischen gesetzt habe. So lässt sich in fast jede Tasche ein Reißverschluss einsetzen.


Aus den Resten musste natürlich auch noch etwas werden. Der Rest vom Gurtband wurde mit etwas rosa Band ein passender Schlüsselanhänger. Aus den Stoffresten entstand eine passende Tatüta und eine SchnabelinaClutch in der zweit kleinsten Größe als Kosmetiktasche. So ist aller Stoff verbraucht und ein bisschen mehr Platz im Schrank.


Material: Stoffe und Gurtband aus dem örtlichen Stoffgeschäft, KamSnaps und Schlüsselbandrohling von Snaply
Schnittmuster: Planentasche von Keko-Kreativ, SchnabelinaBag und SchnabelinaClutch von Schnabelina, Tatüta von Congabären

15 liebe & nette Meinungen

  1. Guten Morgen
    Ich liebe Taschen :0)
    Und deine sieht toll aus! Trotz Schlichtheit hat sie überall kleine, liebevolle Details. So schön!
    Herzlich mica

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Was für ein tolles Taschen-Set <3 <3 <3 Ich liebe diese Farbkombi. Das sind ganz eindeutig Taschen udn Täschchen mit ganz viel Herz und so schön durchdacht. Hach, die trägt deine Freundin dann ganz sicher mit dem passenden Schal voller Freude durch den Alltag.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      klar sind die schön *gg* Sind doch in den aktuellen Trendfarben :D Die Freundin war richtig begeistert - so macht es richtig Spaß zu nähen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Liebe Rebecca! Ich musste gerade mit mir selber lachen, ich hab nach dir bei Handmade on Tuesday verlinkt und dachte mir, ist das Taschenenset nicht der absolute Hammer? Danach hab ich erste gelesen vom wem es ist. Auf manche Blogerfreunde stösst man immer wieder ;-)
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      ja, es gibt so übliche Verdächtige. Schön, dass dir das Set gefällt obwohl die Farben ja eher untypisch für mich sind. Grau vielleicht nicht, aber rosa :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Liebe Rebecca,

    eine ganz wundervolle Kombi aus Planentasche und SchnabelinaBag hast du da gezaubert. Einfach genial! Ich bin mir sicher, dass die Tasche bei deiner Freundin sehr gut ankommen wird. Mir gefällt das schlichte grau mit dem rosa kombiniert total gut!

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      danke! Die Freundin war richtig begeistert und hat nicht recht glauben wollen, dass man sowas selbst nähen kann. Ich glaube sie kauft so schnell keine mehr im Laden *gg* Der Reißverschluss ist toll, ich mag dieses kleine Extra ja immer - ich fühle mich da sicherer.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Was für ein tolles Set! Da ist man ja rundum versorgt! Ich muss gleich weiter zu deinem heutigen Kissen, denn gestern habe ich das Kommentieren nicht mehr geschafft und heute zeigst du ja schon wieder was Tolles... husch husch...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      gestern nicht geschafft? Ich glaube ich habe den letzten Monat fast nichts geschafft. Mal sehen ob es jetzt besser wird, denn es gibt neue Arbeitszeiten :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Als ich das Vorschaubild gesehen habe wusste ich, dass es von dir ist. :-) Jaja, irgendwie haben wir langsam so unseren eigenen Stil. Ich finde das das Set klasse. Die Farbkombi ist so wunderschön frühlingsfrisch!
    Eine Sache ist mir in den letzten Monaten sehr stark aufgefallen und du bestätigst sie mir noch: Das Taschen nähen wird immer professioneller. Nicht nur die Ebooks, sondern auch wie die sie umsetzen. Ich glaube wir beide haben auch ca. zur gleichen Zeit mit dem Taschen nähen angefangen und es hat sich viel entwickelt, wir haben viel dazu gelernt. Dazu gehört auch, Schnittmuster abzuwandeln, zusammenzupuzzeln, zu ergänzen und den eigenen Wünschen anzupassen. Das sehe ich vermehrt auch bei den Linkpartys. Die Materialien werden aufwendiger und die Details mehr. Was würde Spock sagen: Faszinierend! :-D Ich schließe mich dem an und bin gespannt was noch so alles kommt!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  7. Als ich das Vorschaubild gesehen habe wusste ich, dass es von dir ist. :-) Jaja, irgendwie haben wir langsam so unseren eigenen Stil. Ich finde das das Set klasse. Die Farbkombi ist so wunderschön frühlingsfrisch!
    Eine Sache ist mir in den letzten Monaten sehr stark aufgefallen und du bestätigst sie mir noch: Das Taschen nähen wird immer professioneller. Nicht nur die Ebooks, sondern auch wie die sie umsetzen. Ich glaube wir beide haben auch ca. zur gleichen Zeit mit dem Taschen nähen angefangen und es hat sich viel entwickelt, wir haben viel dazu gelernt. Dazu gehört auch, Schnittmuster abzuwandeln, zusammenzupuzzeln, zu ergänzen und den eigenen Wünschen anzupassen. Das sehe ich vermehrt auch bei den Linkpartys. Die Materialien werden aufwendiger und die Details mehr. Was würde Spock sagen: Faszinierend! :-D Ich schließe mich dem an und bin gespannt was noch so alles kommt!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      erstmal freut es mich sehr, dass es dir gefällt. Taschen waren so mit das erste was ich genäht habe, damit hätte ich dann vor bald drei Jahren angefangen. Wie lange ist das denn bei dir genau her? Das könnte bald hinkommen, oder?

      Es nähen immer mehr, immer mehr bieten Anleitungen an. Da muss man einfach Qualität liefern, sonst kauft ja keiner. Und je besser die eBooks werden, desto leichter fällt es tolle Ergebnisse zu erzielen. Dazu kommt, dass ich Sachen entweder ganz oder gar nicht mache. Nicht immer gut, denn da wird manches zu lange geschoben, weil man denkt man schafft es nicht gut genug...

      Es gibt immer mehr Material. Gerade ja Kork und Snappap. Man kommt an mehr ran, die Auswahl wird besser und man traut sich vielleicht mit der Erfahrung auch mehr. Abgewandelt habe ich schon recht früh glaube ich. Hier eine Tasche mehr, Paspel, Gurtversteller, extra Fächer, Schlüsselfinder... Meine Taschen haben inzwischen fast eine Standarteinteilung *gg*

      Liebe Grüße
      Rebecca, die auf die ganzen Taschenspielermodelle richtig gespannt ist :D

      Löschen
  8. Schlicht und schön und mit so vielen Details - ich liebe dieses Taschenset. Grau und rosa passen sowieso so gut zusammen. Wie schön, dass du so flexibel bist und alles miteinander kombinieren und abändern kannst.
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  9. Wow super schon. Da ist klar das sie sich gefreut hat. Besonders schön finde ich die kleinen Knöpfe. Wie du da nur immer drauf kommst...
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      hab ich schon ein paar mal gemacht. Irgendwie muss man den Karabiner fixieren, sonst rutscht er weg. Zum Garn wechseln bin ich faul. Und weil ich Knöpfe ja so gerne mag... ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...