Wochenrückblick #76

Kennt ihr so Wochen wo der Kalender leer ist und ihr tun und lassen könnt, was ihr wollt? Ob das wohl der Grund für meine grundlose gute Laune ist? Ich konnte Sachen angehen, die ich schon lange im Kopf hatte und zudem etwas umsetzen, dass seit Wochen gereift ist...



1) Zusammen mit meinem Bruder habe ich am Wochenende die Scheinwerfer von meinem kleinen Kobold poliert. Klingt langweilig? Nein. Klingt entspannend. Waagerecht, senkrecht, waagerecht, senkrecht. Das beste ist übrigens der UV-Schutz. Ich weiß nicht wonach er riecht, aber es richt sooooo gut. Außerdem hat man sofort einen Effekt. Das mag ich ja, wenn man das Ergebnis sofort sieht und nicht ewig warten muss.

Ein von Jakaster (@jakaster_) gepostetes Foto am


2) Mario und ich hatten einen gemeinsamen aber sehr unterschiedlichen Samstag. Eigentlich wollten wir gemeinsam Tee trinken und quatschen, aber vorher wollte ich schnell in den Drogeriemarkt (Shampoo alle, Duschgel alle, Handcreme alle - wir gestehen uns, oder?) und habe Mario gefragt ob er mitkommen möchte. Wollte er und für sein erstes Mal war er sehr tapfer und gar nicht überfordert. Hätte er sich nicht geoutet hätte ich ihn für einen Profi gehalten. Aber wir waren nicht nur dort. Erst zum Optiker (wir hatten beide eine Schraube locker und uns fehlte der Durchblick), dann zur Hauptpost in die Stadt, in den Stoffladen, zum Drogeriemarkt und dann noch ins Schnäppchenparadis. Das alles in zwei Städten und in mal eben zweieinhalb Stunden. Mario fand den Tag unproduktiv, ich super produktiv. Immerhin habe ich so einige Besorgungen erledigt, die ich im letzten Monat einfach nicht geschafft habe. Als hätte das nicht gereicht waren wir danach noch im Baumarkt und im Schreibwarenladen. Mario brauchte Lehrersachen und ich liebe Schreibwaren so sehr wie Stoff. Danach noch quatschen und beim Umräumen helfen - hier wird renoviert.

3) Am Montag habe ich Stoffabbau vom Feinsten betrieben. Insgesamt sind zwanzig neue Beutel entstanden von denen nur zwei noch kein neues Zuhause haben. Da kann man nun ausrechnen wie viel Stoff da aus dem Schrank verschwunden ist. Unter anderem sind da zwei Meter IKEA-Stoff aus der Zeit, als es noch keinen Euro gab - und keine Filiale in Bielefeld. Da ging es einmal im Jahr nach Kamen. Jetzt ist Platz für die neuen Schätze von der Creativa...

Ein von Jakaster (@jakaster_) gepostetes Foto am


4) Ein bisschen Ordnung habe ich auch noch geschafft. Nicht im Stoffschrank, aber im Badezimmerschrank. Eine hübsche neue Box wo alles seinen Platz hat und gleich griffbereit ist. Es ist so verrückt, aber ich organisiere einfach für mein Leben gerne. Nun muss ich jedes mal den Schrank aufmachen und mich an der Ordnung erfreuen.

5) Am Mittwoch habe ich alles um mich herum vergessen, mich mit Keksen, Justus, Peter & Bob sowie vielen Ideen und Webband im Nähzimmer verschanzt um bis spät in die Nacht (halb zwei) zu nähen. Dabei heraus gekommen ist eine der schönsten Taschen die ich je genäht habe. Ich bin verliebt bis über beide Ohren.

Ein von Jakaster (@jakaster_) gepostetes Foto am

Verlinkt: H54F

2 liebe & nette Meinungen

  1. Deine gute Laune springt einem förmlich entgegen - sooo schön!! Ich hätte gern auch so eine leere Woche. Wo kann man die bestellen ;0)

    Allerliebst,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich Viktoria an -ich hätte auch gerne so eine Woche - am liebsten im Doppelpack *lach*
    Stoffabbau ist bei mir auch angesagt. Das muss mal sein.
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...