Zirkeltasche {Taschenspieler 3 SewAlong}

Ich bin verliebt! So richtig! In meine neue Tasche. Die Zirkeltasche hatte es mir gleich angetan als ich sie das erste mal gesehen habe und die Klappe mit dem Reißverschluss war das Highlight. Klar fängt man bei seinem persönlichen Favoriten gleich an zu grübeln, denn sie soll ja etwas besonderes werden. Welche Farbe? Welches Material? Welche Extras? Ja. Bei mir hat es eine Weile gedauert und entschieden habe ich mich dann auch erst gestern mittag, da habe ich nämlich mit dem Zuschnitt angefangen und die Entscheidung ob grau oder blau ist erst in letzer Sekunde gefallen. Was meint ihr? Grau passt besser als blau, oder?



Zur zweiten Taschenspieler CD vor zwei Jahren sind so viele Taschenstoffe erschienen. Damals hatte ich ja schon mit mir gerungen und am Ende entschieden, dass ich den Stoff für meine Kugeltasche einfach selbst steppe. Dann war es eine Weile ruhig um die Stoffe geworden doch mir sind sie nicht aus dem Kopf gegangen. Für meine Zirkeltasche sollte es nun unbedingt der tolle Steppstoff sein. In blau und in grau habe ich ihn bestellt nur um ihn am nächsten Tag in schwarz bei uns im Stoffladen zu entdecken. Tja. Schwarz wäre aber definitiv zu hart.


Klar war, dass ich unbedingt wieder mit reflektierender Paspel arbeiten wollte. Die gibt noch mal so schön halt und vor allem leuchtet sie in der Nacht. Dazu Farbe. Snaply war so nett der Probenähgruppe von Kerstin 5€-Gutscheine zur Verfügung zu stellen. Kerstin hatte für ihre MoneyBag die genialen Reißverschlüsse verwendet. Eine Weile hat auch das schon in den Fingern gejuckt und nun musste es einfach sein. Das Auffädeln fand ich schwieriger als bei anderen Reißverschlüssen die ich bisher hatte. Wie gut, dass mein Papa da war. Sonst meint er ja immer, dass er vom Nähen keine Ahnung hätte und nicht helfen könne, aber beim Reißverschluss hat er mir so lange geholfen bis beide Zipper schön gerade drin saßen. Danke Papa!


Durch Zufall habe ich bei der Bestellung des Steppstoffes gleich noch das genau passende Gurtband gefunden. Richtig Glück hatte ich bei der Breite, denn ich mag breite Taschenträger. Die Zirkeltasche läuft aber nach oben recht schmal zu. Durch die Paspel war die Nahtzugabe vorgegeben (ich lege die einfach immer bündig an und nähe dann auf der Naht der Paspel) passte das 4 cm breite Gurtband genau dazwischen.


Auch der Reißverschluss auf der Rückseite passt genau. Eigentlich ist dort keine Tasche vorgesehen, aber das kleine Reißverschlussfach der SchnabelinaBag in Mini passt genau (von meinem Stoff war leider nicht mehr so viel über, so ist das Fach ein wenig schmaler geworden). Generell habe ich mal wieder die Sachen der SchnablinaBag, die ich so sehr liebe einfach übernommen und angepasst. Alles andere wäre ja auch zu einfach gewesen. Der Reißverschluss passt genau von der Farbe, denn Snaply hat ja dieses geniale System mit den Farbnummern. So passen auch die KamSnaps - kommen gleich noch - genau dazu. Wo bei mir ja immer alles passen muss, kommt mir das sehr entgegen.


Die erste Idee war die Tasche außen komplett in grau (bzw. in der Überlegung blau) zu nähen, aber ich glaube das wäre doch arg langweilig gewesen. Außerdem hätten Gurt und Reißverschluss dann wie Fremdkörper gewirkt. Dann steht ja nicht nur der Frühling und die Creativa vor der Tür - ihr erkennt mich an meiner neuen Lieblingstasche! - und so kann ein bisschen Farbe ja nicht schaden. Im Moment hat es mir Pink ja echt angetan, aber ich glaube das wäre doch zu krass. Türkis ist aber toll und da passen die Kameras wie die Faust aufs Auge. Ein bisschen Pink, aber auch ganz viel blau und grau (da habe ich mich dann endgültig für den grauen Steppstoff entschieden) aber eben auch mint, grün, gelb und orange.


Jetzt aber mal diese ominöse Klappe öffnen. Die Idee finde ich super aber wie viele andere habe auch ich überlegt wofür man die denn bitte brauchen kann. Als erstes mussten kleine Fächer her (aus einem Reststoff und mit KamSnaps passend zum Reißverschluss). Dort könnte die Buskarte rein, vielleicht das Handy, Kleinkram... An den Karabiner kann definitiv ein Schlüssel. So muss man nicht lange suchen und raus fallen kann er auch nicht. Vielleicht nähe ich noch eine passende Tatüta (bis zur Messe sind es ja noch ein paar Tage), die könnte dort auch gut rein. Dann muss man nicht die ganze Tasche aufmachen.


Den Schlüsselfinder habe ich wieder mit Schrägband und Webband genäht. Einfach das Webband auf die offene Seite kleben und festnähen. Der kleine Karabiner stammt von einem alten Schlüsselband (ich hab nur noch einen und brauche wohl mach Nachschub). Damit er nicht verrutscht habe ich wieder zwei kleine Knöpfe - einen von jeder Seite - aufgenäht. Ich finde das um einiges hübscher als einfach nur eine Naht. Damit die Klappe ihre Form behält und nicht so schlackert habe ich entlang des Reißverschlusses noch einmal abgesteppt. Gar nicht so einfach, denn irgendwer (ich) ist auf die dumme Idee gekommen alle Teile zu verstärken. So haben die oberen bzw. äußeren Teile jeweils eine Lage H630 und die inneneren/unteren eine Lage H250 bekommen. Der Stand ist toll, aber beim Zusammennähen habe ich mich doch verflucht.


Wo wir bei Stand sind muss ich gerade mal einen kleinen Abstecher machen. Taschen stellt man ja doch des öfteren mal auf den Boden und nicht immer ist es so schön sauber wie Zuhause. Meine Taschen reisen in der Regel im Fußraum mit, damit sie nicht vom Sitz fallen. Um den schönen Stoff ein wenig zu schonen aber auch weil es einfach richtig gut aussieht mussten noch Bodennägel her. Da die Tasche so schön fest ist macht sich das noch besser als bei einer Tasche, die zusammen sacken würde.


Jetzt machen wir die Tasche aber endlich mal richtig auf, oder? In dieser Woche habe ich so viel Stoff abgebaut. Ja, einige waren geschockt als sie das erfahren haben. Einige Stoffe sind komplett aufgebraucht (bei 20 Stoffbeuteln geht was drauf - aber Fotos habe ich noch keine gemacht, die folgen noch) und auch hier wollte ich noch mehr neue Stoffe kaufen als nötig. So habe ich für das Innere der Tasche auf die zurück gegriffen, die vom Sommer übrig waren. Da hatte ich ja so viel für mein Auto genäht. Erst hatte ich auch kurz den Autostoff für die Klappe in der Hand, fand die Kameras dann aber doch besser - vielleicht kommt das andere ja auch noch - dann aber in blau. So kommt es, dass nicht immer so viel da war, wie ich gebraucht hätte und zwei blaue Stoffe für innen kombiniert habe. Dazu noch mehr blauer Reißverschluss (dieses mal ein anderer Ton, aber den Zipper mag ich lieber, weil er sich flexibel drehen kann) auch von der SchnabelinaBag ausgeliehen.


Auf gar keinen Fall wollte ich Klett annähen. Nicht nur, weil ich seit fast drei Jahren nähe und noch nie Klett verwendet habe. sondern auch, weil es irgendwie billig ausgesehen hätte. Die Tasche hat einen richtig schönen stand - wie die Schulranzen früher. Erst hatte ich an einen Magnetverschluss gedacht und dann überlegt, dass zur Tasche so eine Schnalle richtig gut passen würde. Eigentlich werden die ja an die Kante gesetzt, nur hatte ich da ja schon einen Reißverschluss. So habe ich ein Stück Stoff auf die Rückseite der Klappe genäht (natürlich bevor ich die Klappe zusammen genäht habe). Damit man die nicht so schöne Rückseite des Verschlusses nicht sieht habe ich den Stoff umgeschlagen. Jetzt ist alles verdeckt. Noch weiter hätte ich aber nicht umklappen dürfen, denn dann würde der Stoff in der Schnalle eingeklemmt werden.


An irgendeinem Punk - ich weiß nicht mehr welcher es war - kam mir die Idee, dass die Tasche noch ein bisschen was besonderes braucht. Kurz hatte ich überlegt auf der Vorderseite der Tasche, also unter der Klappe, noch ein weiteres Fach anzubringen aber dann fiel mir ein, dass ich da was gesehen habe (ich glaube es war bei Instagram). Eine Art Rosette aus einem Aufnäher (oder war es eine Stickerei?) und rund herum Webband. Wie gut, dass ich da noch was in meiner Dose hatte. Dazu noch Webband, das auch in der Klappe zum Einsatz kam, und schon kommt beim Öffnen der Tasche eine kleine Überraschung zum Vorschein.


Jetzt machen wir den Reißverschluss aber mal auf. Weil die Tasche nach oben enger wird kann man leider nicht so toll rein fotografieren. Damit man was erkennen kann habe ich sie einfach mal umgedreht. Wäre sonst zu schade, dann auch von innen ist sie richtig hübsch geworden - finde ich so verliebt wie ich in sie bin zumindest.


Innen habe ich zwei verschiedene Punktestoffe kombiniert. Einer eher in Mint, der andere eher in einem rauchigen Petrol. Kann man das so beschreiben? Ich wollte nichts zu dunkles und glaube in der Kombi geht es ganz ganz - für eine einheitliche Innentasche hätten die Stoffe nicht mehr gereicht - das kleine Reißverschlussfach auf der Rückseite hat übrigens noch einen anderen Punktestoff bekommen (da habe ich wohl kein Foto gemacht).


Das Reißverschlussfach war tatsächlich genau so im Schnittmuster vorgesehen. Oder zumindest fast so. Für den tiefer gelegten Reißverschluss musste ich das Innenteil teilen (mit Innentasche, Außentasche, Reißverschluss und Klappe wird die Naht sonst viel zu dick!). Da dann ja noch ein Reißverschluss und Webband an das Fach kommen sollten habe ich sie in der Höhe um 1 cm gekürzt. Die Entscheidung für das Webband kam recht spontan, da es genau wie die Innetasche verschiedene Blautöne enthält und zudem die bunten Farben des Kamerastoffes aufgreift.


Auf der anderen Seite habe ich die Tasche inklusive der Nahtzugabe zugeschnitten und mit hübsch viel Webband dekoriert. Ganz viel blau und ein bisschen gelb. Irgendwie war ich wohl im Frühjahrsfarbrausch... Ein schmales Fach für den Autoschlüssel oder den großen Schlüsselbund und ein zweites fach mit Knopf (KamSnap in Pink passend zum zweiten Schlüsselfinder). Hier könnte das Handy seinen Platz finden. Oder vielleicht doch das Ladegerät, die Handcreme. Ich lasse mich mal überraschen.


Wie schon beim Schlüsselfinder in der Klappe kamen hier wieder Schrägband, Webband und Knöpfe mit einem alten Karabiner zum Einsatz. Mit dem selben Webband hatte ich ja auch schon das Band für meine kleine Sony genäht. Die Blumenwebbänder gehörten damals zu den ersten, die ich gekauft habe und ich finde sie noch immer so schön und bin froh, dass sie meine Tasche nun noch ein wenig fröhlicher machen.


Auf der einen Seite habe ich das Endstück des Reißverschlusses (genau wie bei der SchnabelinaBag beschrieben genäht) mit einem KamSnap - passend zum Reißverschluss - versehen. So kann es nicht aus der Tasche heraushängen und ich muss mich nicht drüber ärgern. Auf der anderen Seite gab es ein kleines gelbes Label. So ist das Gelb vom Webband nicht so alleine.


Schnittmuster: Zirkeltasche von der Taschenspieler CD 3 von Farbenmix
Änderungen: 4 cm breiter (Stoffbruch + 2 cm), tiefergelegter Reißverschluss und eingesetztes Reißverschlussfach nach dem Tutorial zur SchnabelinaBag (der Reißverschlussstreifen muss ein wenig gekürzt werden!)

Material: Steppstoff Moskau von Farbenmix/Swafing, Punktestoffe aus dem örtlichen Stoffladen, Kamerastoff "Snapshots" von Riley Blake, grafischer Stoff "Colored Windows - Türkis" von Soft Cactus. Minipunkte von Tante Ema, Webbänder von Farbenmix, Label und Blumenapplikation von Action, Karabiner von Werbeschlüsselbändern, Reißverschlüsse über Snaply bzw. Knopf und Faden, KamSnaps und Verschluss von Snaply, Gurtband von Nähhimmel, Gurtversteller von Thal-Versand, Paspel über die Materialkiste von Fabulatoria

25 liebe & nette Meinungen

  1. Wow! Deine Zirkeltasche ist ja der Wahnsinn! Mit sooo viel Liebe zum Detail... Klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      ja, das ist doch das beste am Selbernähen. Man weiß was man will und kann es genau so umsetzen. Eine Tasche von der Stange kann das nicht. Aber es braucht eben auch Geduld. Hier waren es dann 12 Stunden reine Arbeitszeit und ich würde doch behaupten, dass ich inzwischen viel Übung habe und recht zügig geworden bin :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Eine tolle Tasche!
    Ich verstehe total, dass du in sie verliebt bist.

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Hallo Rosi,

      vielen lieben Dank. Gäbe es deine SchnabelinaBag nicht, dann hätte ich den Dreh mit der kleinen Tasche auf der Rückseite, dem tiefergelegten Reißverschluss und die Sache mit der Paspel nie so gut raus. Hach. Was habe ich da nicht alles gelernt. Aber verdorben hast du mich auch :D Ohne Inneneinteilung? Einfach so offen? Kann ich nicht. Das muss alles schön ordentlich wie ich das bei dir gelernt habe *gg*

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Klasse geworden. So viele Details ... so mag ich es!
    LG, Christa

    AntwortenLöschen
  5. Wow.. ich bin sprachlos. Also: Grau passt definitiv besser zu diesen leuchtenden Farben - die kommen dadurch so richtig gut zur Geltung. Deine Modifizierungen sind ja sagenhaft. Also die Reißverschlußtasche hinten - auf jeden Fall und die kleinen Fächer in der Klappentasche - top!
    Ich bin echt baff! Sooooo schön.... pass auf - sonst schnapp ich sie dir weg *lach*.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      komm mich besuchen, dann nähen wir noch eine Zusammen. Ich verrate dir dann auch genau wie ich was geändert habe aber die ist und bleibt meine. Ist doch ein RUMS :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. So ne tolle Tasche hab ich schon lange nimmer gesehen. Bin total paff. Echt klasse.!!!!
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvi,

      vielen vielen lieben Dank für dieses riesige Kompliment.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Die Tasche ist echt super toll! Ich mag grau auch grad gern in Kombi mit bunt.
    LG Starky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Starky,

      bei Klamotten habe ich das schon seit letztem Jahr. Jeans, graues Shirt und bunte Strickjacke. Aber bei Taschen fängt es gerade erst an. Wobei - die CityBag ist außen grau und innen bunt. Aber jetzt will ich Farbe und Frühling auf den ersten Blick :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. Hallo Rebecca,
    Deinen Blog verfolge ich schon länger, weil ich ebenfalls Hobbyfotografin und auch Hobbyschneiderin bin. Du hast so viele kreative Ideen, das ist wirklich toll. Deine Autotaschen zum Beispiel finde ich faszinierend. Da ich schon lange ähnliche Taschen nähen will, werde ich mir vorher Deine noch einmal ganz genau anschauen.
    Mit dieser Handtasche ist Dir aber ein echtes Prachtstück gelungen! So viele superschöne Details, die Farben, die bunten Webbänder! Solch eine Tasche würde ich sofort nehmen, Wahnsinn! Wünsche Dir viel Spaß beim Benutzen!
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelika,

      es freut mich riesig, dass es dir hier so gut gefällt und ich dich mit meinen Autotaschen inspirieren konnte. Genau so sehr freut es mich aber auch, dass du meine Zirkeltasche so magst. Die Tasche gebe ich nicht ab :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  9. Liebe Rebecca, deine Zirkeltasche ist hammermäßig schön!!! Und du hast sie durch die vielen kleinen und größeren Details perfektioniert! Bin total begeistert!!! Wie gut, dass du so viele Fotos gemacht hast, da kann man alles ganz genau bewundern.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      manches gefällt vielleicht ja auch anderen - z.B. wurde bei Insta nach der Befestigung für das Steckschloss gefragt - und da ich mich über solche Tipps auch freuen würde...

      Für mich sind Schnitte - gerade bei Taschen, wo ich doch sicherer bin als bei Kleidung - eine große Spielwiese. Man kann sich dran halten aber warum nicht nach den eigenen Vorlieben würzen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. Wow, ich finde, Deine Zirkeltsche ist der Hammer!

    Liebe Grüße
    Ariane

    AntwortenLöschen
  11. Die Tasche finde ich so schon soooo toll!!!! Ich kann deine Verliebtheit ganz gut verstehen! ♥ Die Extra Taschen und Anhänger sind auch super Ideen, die ich mir merken werde. Ich brauche auch immer Innentaschen.
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      ich mag den Kleinkram auch gerne verstauen können. Innen ist auch noch eine Kosmetiktasche drin. Mit so einem Sack würde ich nie klar kommen. Ich mag nicht gerne suchen - wo wir bei der Frage sind wo mein Autoschlüssel abgeblieben ist :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. PS: Gefunden! Im Stoffbeutel von der Arbeit. Muss ihn da gestern rein geworfen haben, damit ich ihn auf den Weg zur Haustür nicht verliere :D

      Löschen
  12. Die Tasche ist richtig genial! Dieser Kamerastoff! Und diese Farbkombi! Wirklich toll geworden!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine wunderschöne Zirkeltasche. Die Idee kleine Einschubtäschchen in die Klappe zu nähen ist absolut genial. Ich bin nämlich ansonsten nicht so recht überzeugt von dieser Klappenreißverschlusstasche ;o)
    Alles in allem hast du wieder eine wundervolles Gesamtkunstwerk genäht in perfektem Jaksterstil <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      Jakasterstil mag ich. Das ist ja genial. Was zeichnet den denn aus? Denn das ist ja gerade so gar nicht maritim was doch sonst auch immer typisch mein Stil war - hab ich so gehört :D

      Die Klappe finde ich ist ein Hingucker. Wertsachen würde ich irgendwie nicht rein stecken. Ich hab ja aber ein Schlüsselband. Da ist der Schlüssel von der Schwiegermutter dran gewesen, als der Seebär hier war. Auf der Messe hatte ich da meine Karte angehängt. Außerdem hab ich Taschentücher drin. Denn man kommt eben wirklich super schnell dran. Dazu hab ich die Zipper aber auf einer Seite und nicht unten. So fällt dann auch nichts heraus. Evtl wären die Fächer noch ein Platz für den Ersatzakku. Zu voll darf die Tasche aber auch nicht werden, denn sonst steht sie ganz seltsam ab. Hab ich schon getestet.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  14. Rebecca - du hast dich mal wieder selber übertroffen! Das ist der absoluter Wahnsinn!!! Nicht nur du, nein auch ich bin verliebt. Die ist soooooooooooooooooooooooo toll! Der Kamerastoff ist so klasse, die Farben *schwärm* du musst sie nächste Woche mitbringen, ich möchte sie mir in echt ansehen! Oh ich kann heute nicht schlafen ;)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      wegen der Tasche kannst du nicht schlafen? Das geht so nicht. Klar bringe sich sie mit. Die hat so genau die passende Größe für mich. Muss ja im Moment nicht mehr Schal, Mütze und Handschuhe dabei haben - die liegen zur Sicherheit im Kofferraum :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...