Ministoffbeutel "Milly"

Man könnte ja meinen, dass ich so langsam nun wirklich genug Stoffbeutel habe - wo ich doch vor einer Weile erst einen riesen Berg genäht habe (da kommt glaube ich eine ganze Reihe dazu) - aber dann kam Ina von Pattydoo mit ihrer "Milly" um die Ecke und es war um mich geschehen. Mit Falte und so einem hübsch abgenähten Boden. Aber noch so einen riesigen Beutel nähen (Milly kommt immerhin in zwei Größen daher)? Nein. Ein kleiner Beutel wäre klasse. Einer für das aktuelle Sockenprojekt (wo ich doch so im Flow war und vor dem Einschlafen mit Hörbuch noch ein paar Runden geknoot habe). So habe ich mich einfach mal für die Kinderversion entschieden und bin richtig begeistert.



Außen habe ich mich für ein Stoffschätzchen entschieden, das bisher nur ganz sparsam angeschnitten wurde und gerade jetzt genau meins ist. Blau mag ich immer noch sehr, aber seit dem ich letztes Jahr so viel für mein Auto genäht habe mag ich petrol, aqua und mint immer mehr. Auch ein knalliges türkis ist toll, wie man sicher an meiner Zirkeltasche sieht. Und Pink. Ja, ich mag pink. Es hat vor anderthalb Jahren so unschuldig mit der Paspel an meinen Kissen angefangen und es wird seit dem schleichend immer mehr. 


Das Gurtband ist nur 25 mm breit und nicht wie in der Anleitung angegeben 30 mm. Finde ich aber gar nicht tragisch. Die Farbe passte einfach am besten und auch die breite finde ich gut. Breite wären mir glaube ich zu viel. In der Nahtzugabe mittig fixiert kann man die Kurven einfach etwas anpassen (sind ja auch jeder Seite nur ca. 2 mm, die man weiter zur Mitte muss). Die kleine Falte vorne finde ich richtig niedlich.


Die Lösung für die Abnäher finde ich klasse. Taschen in dieser Form habe ich ja schon öfter genäht. Meine Reversible Bag ist recht nah dran. Das fällt noch mehr auf, wenn man sich die große Version der Milly ansieht, bei der die Träger ebenfalls aus Stoff genäht werden können. Bei Milly ist der Boden sehr schön eckig, so dass sie besser steht als die rundere Reversible Bag. Schade finde ich aber, dass dieses hübsche Detail unter der Tasche verschwindet. Ob ich bei der nächsten mal versuche die Ecke nach oben zu falten? Müsste ja auch gehen.


Innen gibt es den Rest der brombeerfarbenen Punkte, die bereits bei meiner Zirkeltasche zum Einsatz kamen (und bestimmt auch noch an anderer Stelle). Da es dieser Stoff sein musste, aber nicht mehr genug da war ist meine Milly 1 cm weniger hoch als angedacht. Nun sind zwei blaue/petrolfarbene Stoffe und dieser alle. Ob ich mal neue Baumwolle kaufen muss? Oder ob ich mich endlich mal vor die Kamera traue? Denn Oberteile und sogar drei Hosen und Röcke warten darauf gezeigt zu werden.

Schnittmuster: Milly (Kindergröße) von Pattydoo
Stoffe: Blumen aus der Serie "Julia", Punkte aus dem örtlichen Stoffladen, Gurtband aus dem Fundus

4 liebe & nette Meinungen

  1. Hallo liebe Rebecca,

    Deine Mini-Milly ist total süß geworden :-) Die Farben... Super schön :-) Und die Idee, die für Dein Sockenprojekt zu nehmen, ideal. Merk ich mir, hab ja auch immer diverse Strick- und Häkelprojekte und da könnte ich so ein Täschchen auch gut noch gebrauchen :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    P. S. Trau Dich vor die Kamera. Ist am Anfang ziemlich merkwürdig, aber man gewöhnt sich dran und dann macht es irgendwann sogar Spaß :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte,

      alles in einer Tasche finde ich total praktisch. Und kleine Projekte brauchen eben auch kleine Taschen :)

      Das mit der Kamera klappt ja so langsam. Auf Instagram hab ich mich ja schon getraut. Für den Blog mag ich aber hübsche Fotos haben - da übe ich noch ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Dieser kleine Beutel ist allerliebst. Gerade die Falten und die Bodenlösung sind wunderschöne kleine Details.
    Jaaaa... ich bin auch für "GEH VOR DIE LINSE" *lach*.. Ich würde gerne deinen neuen Klamotten sehen :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      ja, der Schnitt ist wirklich süß. Und mit dein Gurtbandträgern geht das Nähen auch so schön schnell.

      Das mit den Fotos. Ich mochte das noch nie gerne. Und dann für dieses ominöse Internet. Da bin ich noch ein bisschen schüchtern :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...