Lüttes Tuch & Mütze {#SuperSommerGewinn}

Nur weil die Verlosung bei Instagram im Juni #SuperSommerGewinn hieß muss man ja nicht unbedingt für den Sommer nähen. Schlüsselbänder und Täschchen kann man ja das ganze Jahr brauchen. Aber Schal und Mütze sind für mich dann doch eher etwas für den Herbst und Winter. Wie gut, dass bei meinem Sweatshirt so viel Stoff übrig geblieben ist. Denn leider hatte ich mich da in Stoff im Internet verliebt und ganz oft bekommt man dort ja nur halbe Meter. Also nur recht große Schritte. Es war also von Anfang an klar, dass wohl mindestens 40 cm übrig bleiben (je nach dem wie man die Teile so verteilt kann es ja gerne auch mal weniger Stoffverbrauch werden als angegeben). So war von Anfang an klar, dass ich daraus ein zweites Lüttes Tuch nähen wollte. Im Frühjahr hatte ich bereits eines genäht und inzwischen (der Sommer kam mir dazwischen) habe ich es sogar schon ein paar mal getragen und mag es einfach. Besonders weil die Haare danach nicht so verwuschelt sind wie nach dem Ablagen eines Loops.



Erstmal zum Loop. Der geblümte Jersey hatte es mir auf den ersten Blick angetan und sogar den passenden Sweat hatte ich eigentlich gleich gefunden. Am Ende war es dann aber ein ganz schönes hin und her und am Ende habe ich immerhin Kordel (auch auf dem Foto), Jersey und Bündchen bestellt und den passenden Sweat im zweiten Laden gefunden. Wie geplant habe ich also den Rest ausgemessen. Abweichend von der Anleitung hatte ich nur noch 43 cm statt 50 cm. Macht aber nichts, denn meine erste Version ist auch schon schmaler geworden. Dazu SnapPap (aus dem Gewinn von Makerist) und es stand alles. Nee, da fehlt doch was.


Richtig. Ein Knopf. Eigentlich ja ein Knebelknopf, aber meinen einzigen hatte ich ja bereits für das erste Tuch vernäht. Warum nicht einfach einen großen Knopf nehmen? Der müsste es doch genau so tun, oder? Aber in meinen Knopfgläsern war einfach nicht das passende dabei, was mich wirklich schockiert hat. War da nicht letztes Jahr was? Eben. Warum auch immer gab es beim Adventskalender von Prym kaum Teilnehmer und so habe ich doch glatt ein Set mit blauen Knöpfen gewonnen. Einer von denen musste es unbedingt sein und sogar die Kordel vom Hoodie passt durch die Löcher. Perfekt!


Das Snappap habe ich dann mit zwei verschiedenen Petrol- bzw. Minttönen aufgenäht. So konnte ich den hellen und dunklen Ton der Blüten auf dem Jersey aufgreifen. Je nach Licht sieht der Knopf ein wenig anders aus und passt so eigentlich ganz gut.


Wo wir dann schon beim SnapPap und beim Paket von Prym waren musste ich einfach noch ein bisschen betüddeln. Es gab nämlich auch noch zwei Label dazu. Mit vorgestanzten Löchern. Ich denke, dass man sie eigentlich auf Gestricktes oder Gehäkeltes aufnähen sollte - passt ja zum Knäuel - aber "handmade" sind meine Sachen ja auch und bevor sie noch schlecht werden. Ein bisschen mehr als einfach nur drauf sollte es werden. Wie wäre es mit einer Unterlage aus SnapPap? Sehr braun! Also noch ein wenig vom Sweat dazwischen und es passt einfach alles.


Das SnapPap habe ich mit der Maschine, das Label mit der Hand angenäht. Hier habe ich wieder das helle und dunkle Garn vom Verschluss genommen. Damit wären wir dann auch schon beim anderen Label. Das kann man nämlich um eine Kante herum falten und damit war klar, dass es an die Mütze kommt. Die war mir nämlich wirklich zu schlicht und ein Knopf wollte einfach nicht dazu passen.


Wo wir bei schlicht sind. Von der Mütze habe ich noch gar nichts erzählt, oder? Vom Sweat war nämlich noch ein bisschen mehr übrig. Nicht über die volle Breite, aber dann genug für die zwei Kreise der Mütze. Erst dachte ich ja noch an einen Beanie, aber ich wollte mal was anderes haben und bin dann über den Schnitt für die "Klaberry" gestolpert. Eigentlich ja für Kinder, aber dank der Tipps in den Kommentaren passt sie auch Erwachsenen. Neben dem Sweat vom Pullover habe ich auch vom Bündchen noch etwas verwendet. So habe ich einen Hoddie für Hals und Ohren...


Von Innen ist die Mütze richtig herrlich kuschelig geworden und ist zudem noch so schnell genäht. Gefühlt dauert das finale Absteppen (damit liegt die Mütze wirklich viel schöner) am längsten. Eigentlich ist die Mütze ein Schnitt für Kinder, aber auch für Erwachsene geht er mit ein paar Anpassungen, dafür habe ich die größere der beiden Größen angepasst. Das obere Teil der Mütze (Außendurchmesser) habe ich vergrößert. Einfach außen um das Schnittmuster herum 1 cm mehr. Den unteren Teil der Mütze musste ich entsprechend anpassen. Außen habe ich ebenfalls 1 cm hinzu gegeben, der Außendurchmesser muss ja gleich bleiben. Der Innendurchmesser musste natürlich auch angepasst werden, hier habe ich vom vorhanden Halbkreis noch einmal 0,5 cm abgeschnitten. Auch das Bündchen hatte ich erst vergrößert bzw. verlängert. Als Stirnband habe ich es dann einmal anprobiert und es war viel zu groß, so habe ich es am Ende so lange gekürzt bis es die Länge vom Schnittmuster hatte.

Also nochmal Kurz und Knapp: Außen 1 cm dazu geben, Innen 0,5 cm wegschneiden, das Bündchen anprobieren.


Schnittmuster: Lüttes Tuch nach einem gratis Tutorial von Annelie von Ahoi, Mütze "KlaBerry" von Klara Klawitta gratis über Alles für Selbermacher (Anpassungen im Text)

Material: Sweat von Lisas Stoffe in Rheda; Jersey, Bündchen und Kordel von Alles für Selbermacher; SnapPap von Makerist; Label (403 789 und 403 786) sowie Knopf (318 207) von Prym

6 liebe & nette Meinungen

  1. das ist ein superschönes set. farbe, material und details passen einfach wieder wunderbar zusammen. da fällt mir ein.... ich wollte mir auch mal eine warme weiche mütze gegen den kalten wind nähen :)
    LG gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      Meine Mama und ich haben es eigentlich nicht so mit Mützen, aber die macht richtig was her. Wobei ich natürlich auch meine Schmütze sehr mag - ist ja eher eine Kapuze. Da fällt mir ein, dass ich hier noch eine Knookingmütze haben muss bei der ich am Patentmuster scheitere.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Liebe Rebecca,

    dein Tuch und die Mütze sehen klasse aus und deine eingearbeiteten Details gefallen mir sehr gut und Knopf ist Knopf, so lange er hält was er verspricht ;o)

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      Der Knopf hält wirklich richtig gut und das Tuch ist so kuschelig. Ich würde es nicht anders haben wollen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Ich mag die Mütze und auch das Tuch...sehen wirklich klasse aus.

    Viel Spaß damit liebe Grüße die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nähbegeisterte,

      Ganz vielen lieben Dank!

      Viele Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...