Ovizubehör | Machtzentralenupdate

Es ist inzwischen recht genau anderthalb Jahre her, dass ich euch zum ersten Mal eine Machtzentrale gezeigt habe. Der Post damals war einfach nur richtig lang und auch die Liste mit all den Links zu den Anleitungen am Ende wäre wohl schon alleine ein Post gewesen. Das mag ich nicht wiederholen, keine Panik. Aber seit dem hat sich doch ein bisschen was geändert. Zum einen weil gerade Winter und nicht Sommer ist und zum anderen aber auch, weil im letzten Jahr zu Weihnachten hier eine Ovi eingezogen ist, die natürlich auch einen Platz und ein wenig Zubehör brauchte.



Also: Hereinspaziert! Erstmal fällt auf, dass ich einen neuen Teppich habe. Mein kleines Nähzimmer hat nämlich keine Heizung (aber dafür eine tolle neue Lampe, die ich wirklich richtig gerne mag und die das Nähen und auch Fotografieren so viel angenehmer macht). Damit die Füße nicht so kalt werden aber auch damit das Pedal (ja, da liegen gerade drei unter dem Tisch) nicht so rutschen. Meine Lösung für die Heizung seht ihr dann da rechts unten. Ein kleiner Heizlüfter. Den stelle ich mir vor den Tisch (aber dann geht die Tür nicht mehr auf und zu) und dann bekomme ich warme Füße und die Luft zieht so schön unter dem Tisch nach oben und wärmt. So lässt es sich dann doch aushalten. Bevor wir uns auf die Ovi stürzen noch zu dem Organizer da rechts.


Hier nochmal das Foto aus dem alten Post. Das Utensilo ist wirklich richtig praktisch, denn ich komme vom Nähplatz aus dran, kann hin greifen, wenn ich Bügel aber gehe auch dran vorbei, wenn ich im Flur oder sonst wo zuschneide. Aber ein Problem gibt es, denn das Teil ist schwer und ist ab Bügelbrett befestigt. Jetzt ist es mir schon ein paar Mal passiert, dass das Bügelbrett so weit gerutscht ist, dass es fast runter gefallen wäre. Mit dem heißen Bügeleisen drauf wäre das nicht nur ärgerlich sondern auch gefährlich. Das Problem ließ sich in ein paar Augenblicken lösen.


Um die Befestigung der Rollen unter dem Regal (auf die Details gehe ich nicht ein, bei Interesse noch einmal der Hinweis auf den alten Post) habe ich ganz einfach eine dünne Kordel gewickelt. Natürlich auf der linken Seite, denn rechts hängt das Utensilo und zieht am Bügelbrett. Nur noch eine dicke Schleife drauf und fertig. So kann das Bügelbrett nicht mehr rutschen und es ging soooo schnell. Jetzt aber wirklich zur Ovi.


Wenn die Ovi oder eine andere Maschine alleine auf dem Tisch steht, dann eigentlich immer auf der Seite wo auch der Stuhl ist, denn da ist eindeutig der meiste Platz. Die Fotos habe ich gestern ganz schnell gemacht bevor die Ovi in den Schrank musste. Vielleicht habt ihr ja meine Tischdeckenaktion auf Instagram verfolgt. Bevor ich also alles weg geräumt habe wollte ich dann doch endlich mal Fotos machen, denn das habe ich tatsächlich schon das ganze Jahr vor.


Meine Ovi hat keinen Auffangbehälter dabei. Dabei soll genau der so wichtig sein, meinte zumindest die nette Dame vom Nähkurs oder eher vom "betreuten Nähen" wie sie es nannte. Wer erinnert sich noch, dass ich 2013 einen Kurs gemacht habe. Schon da hat mich das Nähen von Jersey mit der normalen Nähmaschine an den Rand des Wahnsinns getrieben. Meine Ovi von W6 hat nun keinen Behälter und mich stört das gar nicht. Zusammen mit Alex von "made by Alex" habe ich mir also einen solchen Behälter genäht. Da es schon ein Jahr in Gebrauch ist, ist es voller Flusen und so kam mir der dekorative Müll von den Tischdecken sehr recht.


Das Nähen war ein ziemlicher Krampf, denn ich wollte unbedingt erreichen, dass der Behälter offen bleibt und nicht zusammen fällt. So war klar, dass Decovil light rein sollte. Vor einem Jahr lagen die Rollen aber noch auf dem Schrank und ich war spät dran was zur Folge hatte, dass ich das dickere Decovil eingepackt habe. Die Nähmaschine hat bis auf die unteren Ecken wo sich die äußere Rundung, die Rückseite und der Boden treffen auch alles brav genäht. Die Ecken habe ich von Hand geschlossen. Nicht schön, aber definitiv richtig praktisch.


Das Teil ist richtig groß geworden und was ihr dort seht ist der Abschnitt von 12 Tischdecken, bzw. 6 Tischdecken und ebenso vielen Läufern. Im Hintergrund erkennt man auch den Korb indem inzwischen alle Rollen stehen. Also Decovil, SnapPap, Kunstleder und beschichtete Baumwolle. Den gab es vor einem Jahr auch noch nicht. Generell habe ich ein bisschen geräumt. So ist z,B. mein Ständer fürs Garn auf die Fensterbank gewandert, aber große Änderungen gab es nicht.


Genug vom Auffängdingenbeutelbehälterteils geredet. Kommen wir zur Husse für die Ovi. Die ist nämlich etwas besonderes, aber dazu kommen wir gleich noch. Rein optisch habe ich mich sehr an der Hülle für die Nähmaschine orientiert. Also ebenfalls der cremfarbene Stoff mit einem Streifen vom Stoff der sich überall im Nähzimmer findet. Noch immer habe ich einen Rest, damit findet er sich wirklich überall und ich hatte nur einen Meter. Dazu noch Spitze und ein hübsches Band auf der einen Seite. Auf der anderen Seite gibt es ein Webband. Bei der Nähmaschinenhülle hatte ich ja einen Zierstich verwendet, aber die habe ich bei einer Bekannten genäht und durfte ihre Nähmaschine für den Schritt leihen. Die Maschinen bei uns im Haus können das nämlich nicht, aber genau da finde ich Webband toll.


Noch einmal im Detail. Wie man sieht nähe ich Webband richtig gerne mit einem Zickzackstich auf. So ist es zum einen leichter nah an der Kante zu nähen und vor allem steht diese später nicht hoch. Da es hier keinen Ausschnitt für das Kabel gibt habe ich den bunten Streifen mal links und mal rechts. So habe ich entweder das Nähkästchen oder die Schneiderpuppe samt Schere im Blick. Hier hat man wohl vor allem gerade im Blick, dass ich noch immer keine Lust hatte die Deckel der Gläser zu lackieren und auch das Maßband nicht weg geräumt habe.


Nun aber wirklich zum Clou der Husse. Denn es ist nicht nur eine Abdeckung für die Ovi, damit sie nicht einstaubt sondern auch eine Tasche. Zumindest war das der Plan, denn bis heute weiß ich nicht ob ich das so mag...


Man kann die Husse nämlich wenden. Dann ist die hübsche Seite innen und die Taschenseite außen. Den Stoff hatte ich von der Mama vom Seebären bekommen und fand ihn ganz praktisch, weil er ein bisschen fester und von einer Seite auch leicht beschichtet war. Dazu noch blaues Gurtband (ja, dass passt erstmal gar nicht, aber der Boden ist aus blauem Kunstleder und da hatte ich kein anderes).


Den Boden habe ich im Prinzip genau wie bei der Reisetasche "König" von der ersten Taschenspieler CD genäht. So sollte sie eigentlich halt Bekommen, aber das funktioniert nicht so wie ich das gerne hätte. Auch die Seiten der Tasche sind sehr weiß und drücken so gegen die Maschine wenn man sie trägt. Dazu kommt, dass die Tasche oben offen ist und die Ovi so nicht vor Regen geschützt ist und ich habe das Gefühl, dass es gerne regnet, wenn ich mit Alex zum Nähen verabredet bin. Dabei fand ich die Idee so gut. Alex hat sich auch so eine Tasche genäht und für sie scheint es gut zu funktionieren. Schaut gerne mal bei Alex vorbei, denn sie hat auch noch eine praktische kleine Tasche für das zusätzliche Garn genäht.


Damit die Träger nicht stören, wenn die Tasche als Husse verwendet wird, habe ich vor dem Aufnähen der Träger KamSnaps angebracht. So kann man die Träger mit einem Handgriff fixieren. Das klappt wirklich gut. Trotzdem überlege ich ob ich die Träger vielleicht einfach abschneide und aus der Tasche eine reine Husse mache. Am liebsten hätte ich ja eine richtige Transporttasche für die Ovi, so wie ich sie auch für die Nähmaschinen habe. Im Moment fühle ich mich aber mit einer dicken Filztasche wohler. Irgendwie macht die auf mich einen stabilen Eindruck und ich bilde mir ein, dass sie nicht so gegen die Garnrollenhalterung drückt. Kann gut sein, dass ich da übervorsichtig bin, aber ich mag meine Ovi wirklich sehr und mag lange was davon haben.


Schnittmuster: "Auffangbehälter für Stoffreste an  der Overlockmaschine" aus dem Buch "Für mich genäht" von Sabine Kortmann, Abdeckhaube abgewandelt nach dem eBook "OVI-Abdeckung für die W6 Overlock" von Sandra von CölnerLiebe 

Die Tasche bzw. die Abdeckung hatte ich schon genäht bevor ich die Ovi bekommen habe. Die gab es erst Heiligabend aber bestellt hatte ich sie schon vorher, denn der Preis schwankt wirklich sehr und so haben wir in einem günstigen Moment zugeschlagen. Auch schon vorher hatte ich eine Tasche für all das Zubehör sowie für Kabel/Pedal genäht. Dazu gab es schon im letzten Jahr einen Post. Falls ihr Interesse habt schaut euch auch gerne noch an.

Material: KamSnaps von Snaply und der Rest stammt aus dem Bestand (den tollen Nähsachenstoff habe ich vor Jahren mal in Köln gekauft)

14 liebe & nette Meinungen

  1. Tolle Idee mit der Tasche/Husse in einem. Auch wenn du nicht 100% überzeugt bist, aussehen tut es toll!
    Der Nähsachenstoff passt perfekt, so einen Suche ich auch noch für mein Nähzimmer.
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ich glaube bei Katharina von Greenfietsen hatte ich vor einer Weile auch mal einen Stoff mit Nähsachen drauf gesehen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann war der von Hamburgerliebe. Vielleicht ist der ja was für dich.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Total praktisch und sieht schick aus, sowas brauche ich auch noch!
    ♥Petra♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      die Tasche war wirklich sehr einfach zu nähen. Viel Spaß dabei :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Also ich bin zufrieden ;)
    Wie viel wir schon zusammen fürs Nähzimmer genäht haben! Ist mir noch gar nicht so bewusst gewesen. ;)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      dann warte mal nächste Woche ab. Ich hatte keine Lust die Kamera zu holen und hab nur mit dem Handy fotografiert. Mit der hellen Lampe (ja, ich bin ein bisschen valiept :D) ging das sogar recht gut. Für das andere muss ich aber in den Keller und da geht ohne Stativ und manuellen Weißabgleich definitiv nichts. Da kommt noch mehr, was man definitiv ins Nähzimmer stellen könnte, wenn man denn Platz hat :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Also, erstmal Gratulation zur Ovi. Den Auffangbehälter finde ich klasse, ich habe keine Schnitzer entdeckt, alles wunderbar, ich habe auch keinen. Hm. Die Husse, als Tasche finde ich genial, auch die Lösung mit den KamSnaps. Toll.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      ganz vielen lieben Dank. Die Ovi hat das Christkind letztes Jahr gebracht und es war wirklich das beste Geschenk des Jahres. Seit dem macht das Nähen von Jersey erst so richtig Spaß :D

      Die unschönen Stellen sieht man nicht, weil der Müll noch drin liegt. Der passte farblich so toll, man hat die dunklen Flusen drin nicht gesehen (ja, man hätte es aussaugen können, aber...) und auch die unschönen Stellen nicht. Aber am Ende geht es ja drum, dass das Teil seinen Job macht.

      Die Idee von der Tasche mag ich auch nach wie vor. Alex schreibt ja auch, dass sie damit richtig gut zurecht kommt. Wir haben vor einem Jahr zusammen genäht. Ein wenig fummelig ist die Stelle mit den KamSnaps, aber auch das ist machbar.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. *kreisch* was ist dein zimmer schön!!! Das würde ich gerne mal live sehen. Der stoff ist himmlisch... aber das weißt du ja. So ein abscheidbehältnis fehlt mir auch bei meiner ovi. und die haube als tasche zum transport finde ich mega-genial.
    auch die idee mit dem utensilo für die lineale - großartig.
    schade, dass ich keine gerade wand habe.... sonst würde ich da auch viel mehr nähen fürs zubehör.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      du bist mir jeder Zeit willkommen. Sag nur vorher Bescheid, dann kann ich den überquellenden Mülleimer leer machen (sieht man auf den Fotos zum Glück nicht) und noch einen Kuchen backen.

      Gerade Wände habe ich ja quasi auch nicht. Neben dem Fenster hängt der Kalender und mehr ginge auch nicht wegen der Schranktüren. Hinter den Vorhängen sind ja auf beiden Seiten Schränke. Dann ist über dem Bügelbrett noch ein bisschen Wand aber auch da kann nur etwas sehr flaches hängen - also meine Magnetwand. Das Utensilo mit den Linealen hängt seitlich am Expedit. Mit der neuen Befestigung klappt das jetzt wirklich richtig, richtig gut.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Rundum alles klasse! Hut ab vor deinen kreativen Künsten!
    Herzensgrüße und komm gut und gesund ins neue Jahr, das dir und den deinen viel Grund zum Lachen und fröhlich sein bringen soll. ♥ Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anni,

      ganze vielen lieben Dank. All das wünsche ich dir auch :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Deine Husse/Tasche sind ganz wundervoll. Ich bin auch immer noch auf der Suche nach der optimalen Lösung. Deine kommt dem schon sehr nahe. Würdest du mir noch die Links deiner inspieration verraten. Google ist nicht so informativ!
    LG Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      schau mal unter dem letzten Foto, da ist der Link zum Blog aus dem ich die Anleitung hatte verlinkt. Dort wirst du sicher fündig.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...