Eine MiniMoneyBag für Mario {Probenähen}

Langsam wird es Zeit mal die Geschenke zu zeigen, denn Weihnachten ist ja schon eine ganze Weile her und mit den Ropebowls sind die nächsten ja bereits in der Planung. Für Mario gab es neben einigen anderen Sachen (dieses Jahr gab es auch Gekauftes) eine kleine Börse fürs Auto. Dank Gusta liegt in meinem Handschuhfach immer ein wenig Kleingeld fürs Parken. Mario fand diese Idee so gut, dass er sich erwähnt hatte, dass er so eine kleine Geldbörse ja auch toll finden würde. Erstmal abgespeichert und zu Weihnachten war es dann soweit.



Auf der Creativa hatte ich den Stoff, mit dem ich bereits mein Auto benäht habe, noch in einer anderen Farbe entdeckt. Was wäre also passender als mit diesem Stoff die Autobörse für Mario zu nähen. Innen sollte es dann auch gerne ein wenig bunt bleiben, aber bitte nicht zu viel. Bei Mario muss ich immer an blau und grün denken (würdet ihr sein altes Zimmer kennen...) und so war auch hier die Entscheidung schnell getroffen.


Ein bisschen schlichtes blau und ein bisschen was gemustertes. So konnte ich einige der Farben vom Außenstoff wieder aufgreifen und dazu passten auch die roten Druckknöpfe richtig gut zum Innenstoff. In den insgesamt vier kleinen Fächern lässt sich neben Kleingeld bestimmt noch mehr unterbringen. Wie wär es mit Parkgutscheinen (gibt es bei uns für die Parkhäuser in einigen Geschäften zum Einkauf dazu) oder dem Profiltiefenmesser, der ja doch gerne mal verschwindet. Auch mein Waschgutschein (gab es praktischer Weise zum Geburtstag im letzten Jahr) hatte hier seinen Platz gefunden.


Es steht also fest: So eine kleine Börse macht sich wirklich gut im Auto. Wie man auf dem ersten Foto sehen kann ist sie unglaublich klein und passt somit richtig gut in die Hosentasche (bestimmt auch praktisch auf Partys oder wenn man mal keine Tasche mitnehmen mag) aber eben auch in die kleinste Ecke vom Handschuhfach.


Im Gegensatz zum letzen/ersten Exemplar habe ich dieses mal die Fächer an der Seite von Hand zugenäht. Die kurze Strecke ist schnell gemacht und es ging deutlich schneller als alles zu stecken und dann irgendwie unter die Maschine zu bekommen. Bei den nächsten (könnte gut passieren, dass es die gibt) würde ich es wieder so machen.


Anleitung: MiniMoneyBag von Keko-Kreativ
Material: Stoff "Have a good Trip" by Poppy, Innenstoffe "Puzzled Milly" von Soft Cactus und aus der Restekiste, KamSnaps von Snaply

Verlinkt: HoT, DDAutos & Co, TT

Das eBook "MiniMoneyBag" wurde mir letztes Jahr kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es auf Herz und Nieren testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde damals wie heute kein Einfluss genommen.

13 liebe & nette Meinungen

  1. Ich habe auch schon zig MiniMoneyBags genäht, aber auf den Einsatzort bin ich noch nicht gekommen. Klasse Idee! Da passt der Stoff natürlich perfekt dazu.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rike,

      meine Börsen sind immer groß, da muss alles reinpassen unter anderem die tausend Karten von denen man nicht weiß ob man sie braucht oder nicht... Aber ich hab sie eben gerne dabei. So eine kleine Börse wäre für mich nichts für jeden Tag. Für ein bisschen Kleingeld zum Parken finde ich es aber super praktisch.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. diese kleinen geldbeutel sind super praktisch. Klasse finde ich bei deinem die vielen innenfächer. Da ist ja für sooo viel platz :)
    Die stoffe sind auch absolut männlich.
    und das zusammennähen per hand - einsame spitze. das sieht (finde ich) sauberer aus, als ein gewurschtel unter der Nähma.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      Die kleine Börse mit Jeans und Spitze, die ich von dir bekommen habe, liegt bei mir im Auto und ich finde das so praktisch. Parkschein? Kein Kleingeld? Gibt es bei mir nicht. Mario musste ich dann auch benähen während der Seebär kein Interesse hatte.

      Von Hand habe ich ja nur zwei kurze Nähte gemacht. Da sind wohl die meisten Wendeöffnungen größer 😉

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. So eine kleine Börse ist wirklich praktisch. Das erinnert mich daran, dass ich für meinen Sohn auch eine nähen wollte, die er in den Kinderrucksack bekommt. Danke fürs Verlinken und Inspirieren!
    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      Für Kinder ist die Größe bestimmt auch toll. Ein bisschen Taschengeld oder der Euro (reicht der noch?) fürs Eis. Dafür ist es mehr als groß genug.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Hallo Liebes,

    uih, der Autostoff ist einfach richtig genial und sehr cool kombiniert!

    Allerliebst
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      Den Stoff mag ich auch total gerne. Endlich mal was für die Autoverrückten hier im Haus.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Die Börse ist total süß und weißt du, was ich vorgestern in meinen Dateien entdeckt habe??? Ich hab das Ebook vom MoneyBag!!! hahaha..... hab' ich's letztes Jahr bei Markerist gekauft und total vergessen! :O Bin gespannt, ob ich besser damit klarkomme als mit Grete...
    *seufz*
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      von Kerstin (Keko-kreativ) gibt es sowohl eine MoneyBag als auch eine MiniMoneyBag. Das hier ist die Mini, die ist viel viel viel kleiner als die große Version. Die habe ich auch genäht. Das ist machbar aber so richtig warm bin ich damit nicht geworden obwohl ich sie total hübsch finde und bin bei meiner gekauften geblieben, die ist genau so wie ich es seit 10 Jahren und mehr gewohnt bin und ich mag mich da nicht umgewöhnen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Mein Auto hat ja so ne Art Kleingeldfach. Aber hätte es das nicht die MiniMoneyBag wäre tatsächlich perfekt dafür. Ich trage ja mittlerweiel zwei davon mit mir herum. Eine für den Alltag und die zweite für die Kundenkarten, die ich seltener brauche ;o) Ich finde die Stoffauswahl ist dir für Mario gut gelungen und mit dem Autostoff zeigst du direkt wofür sie gedacht ist. <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      mein Auto ist ja doch schon so einiges älter und kann mit all diesen praktischen Fächern nicht mithalten. Mein Handy liegt während der Fahrt im Aschenbecher - das sagt wohl einiges, oder?

      Spannend finde ich, dass du mit zwei Börsen zurecht kommst. Das habe ich auch mal probiert und dann im Moment wo ich sie brauchte die Karten doch nicht dabei gehabt. Ich bleibe wohl bei meiner riesigen Börse :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...