"Packs ein" {#Adventskalendertasche2016}

Wie ist das bei euch? Passiert es euch auch, dass ihr euch etwas näht und schwups kommt da jemand an und meint wie gut ihm das Teil gefallen würde und er/sie es ja auch so gerne hätte. Tja. Nachdem ich eine meiner Winterjacken diese Saison vielleicht drei mal getragen habe, weil sie sonst mit meiner Mama unterwegs war (die ist so schön warm und kuschelig - ja, ich weiß, darum hab ich die) konnte ich dieses Risiko bei meiner Büdeltasche bzw. meiner PacksEin nicht eingehen und so schnell wie möglich musste für meine Mama eine eigene Tasche her. Eigentlich hatte ich ja schon eine Kombination im Kopf. Bis auf braunes Kunstleder wäre alles da gewesen aber nein. Meine Mama hatte dann doch eigene Wünsch: Rosen und grau sollten es werden. Also habe ich mich mit Alex im Stoffladen getroffen und habe einen Großeinkauf gestartet, denn am Ende hatte ich nichts, aber auch gar nichts bis auf den Rosenstoff, die Karabiner und D-Ringe sowie Paspel da.




Mit dem Stoff in der Hand ging es also quer durch den Laden. Innenstoff, Kunstleder, Gurtband, Stoff für die Tunnelzüge und die Erweiterung, Kordel, Kordelstopper... Da kommt schon so einiges zusammen. 


Beim Gurtband habe ich die Breiten wieder gemischt. Während der Gurt zum Umhängen 4 cm breit ist, sind die Handgriffe lediglich 3 cm breit. Breiter lässt sich meiner Meinung nach nicht so schön in der Hand halten. Den D-Ring habe ich auch mit schmalerem Gurtband befestigt. Irgendwie sind mir D-Ringe in 4 cm zu schwer. Da der Karabiner ja aber nicht breiter wird nur weil er für breiteres Gurtband ist, ist das zum Glück kein Problem.


Für den Boden habe ich ganz tolles weiches, aber nicht elastisches Kunstleder gefunden, dass ich den ganzen Tag streicheln könnte. Ich hoffe, dass ich mir aus dem Rest noch ein kleines Kosmetiktäschchen nähen kann  (in der neuen Mollie Makes habe ich da einen tollen Schnitt entdeckt), damit ich es öfter streicheln kann. Ohne Reflektorpaspel ging natürlich mal wieder nichts. Ich mag Paspel einfach.


Nicht so richtig zufrieden bin ich mit den Kordeln. Die sind nämlich sehr dehnbar. Eine andere Farbe, die annähernd passte gab es im Laden aber nicht. So halte ich einfach mal weiter die Augen offen, denn so eine Kordel lässt sich ja zum Glück ganz einfach tauschen. Bei meiner Tasche hatte ich Schuhbänder genommen, was richtig gut funktioniert hat.


Statt dem grauen Stoff für die Erweiterung war ich auf der Suche nach einem rosa oder einem grau mit Punkten (wie der Hintergrund des Rosenstoffes) aber der war leider auch nicht zu finden. So ist es eben noch ein wenig schlichter und erwachsener geworden. Ist ja auch für meine Mama und somit wohl gar nicht so verkehrt.


Wenn nicht gerade eine Decke und ein Kissen (wie riesig die Tasche ist hatte ich euch im Post im Dezember gezeigt) drin stecken, dann macht sich die Tasche ganz klein und kann so super mitgenommen werden. Trotz fehlender Verstärkung muss man aber auf Innentaschen und Schlüsselfinder nicht verzichten.


Wie auch bei meiner Tasche habe ich für die Innentasche den Stoff von Außen wieder aufgegriffen. So passen hier die Punkte und das Rosa wieder richtig gut zusammen. Das Webband habe ich schon richtig lange und seinen ersten Einsatz hatte es, als ich meine erste Tasche aus Wachstuch (ebenfalls mit Rosen) für meine Mama genäht habe.


Beim Aufnähen der Innentasche hatte ich das Schlüsselband vergessen und dachte, ich könnte es einfach in die Seitennaht einfassen - so wie ich es ja sonst auch mache. Tja. Nur werden hier ja die Träger an die fertige Tasche genäht und genau an der Stelle wo das Schlüsselband war mussten nur die Träger bzw. die D-Ringe für den Schultergurt aufgenäht werden. So habe ich das Schlüsselband einfach zur Seite gelegt, damit wenigstens alles schön glatt liegt, wenn ich schon nicht trennen wollte.


Material: Rosenstoff und Webband aus dem Stoffschrank, Paspel z.B. bei Fabulatoria. Karabiner etc. von Thal-Versand, sonstige Stoffe, Kordel und Gurtband von Lisas Stoffe aus Rheda
Schnittmuster: Packs Ein von Farbenmix

6 liebe & nette Meinungen

  1. Sehr sehr hübsch!!!
    Ich habe den Schlüsselfinder auch in der Wendenaht versteckt, einfach, weil ich ihn vergessen hatte.
    Aber da ich keine Träger habe, hat das nicht gestört.
    Ich finde den einfarbig grauen etxra passend, da bleibt der Hingucker der Rosenstoff.
    Das mit der Krodel ist natürlich blöd, aber wie du schon schreibst, ja auch leicht zu ändern.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      Beim nächsten Mal weiß ich es besser. Vielleicht nähe ich den Schlüsselfinder dann mit dem Tunnel zusammen ein. Irgendwie finde ich die Position an der Tasche nicht so praktisch, viel zu tief in der Tasche.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Mir sitzt der schlüsselfinder auch zu tief in der tasche. wenn sie richtig voll ist, komm ich da trotzdem nicht ran.
    diese tasche ist einfach fänomenal großartig und wunderbar. ich würde sie glatt deiner mama von der schulter schnappen *lach*
    schlicht romantisch - *seufz* ich will sommer :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      das musst du dann mit meiner Mama klären. Hauptsache meine bleibt meine :D Ich finde sie auch richtig schön, aber es ist einfach nicht meins. Zum Glück. So sollte es ja auch sein. Mal sehen ob ich noch eine Nähe. Spaß macht es ja, aber geplant ist das erstmal nicht. Wenn doch, dann teste ich eine neue Stelle für den Schlüsselfinder :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Ich glaube ich muss sie doch nochmal nähen, bisher habe ich es nicht geschafft, aber sie ist schon sehr schick, und gerade deine gefällt mir unglaublich gut.
    LG Starky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Starky,

      diese Tasche habe ich zusammen mit einer Freundin genäht. Also jede eine Tasche aber eben zur gleichen Zeit im gleichen Raum. Ohne Probleme und Stress war das an einem Nachmittag möglich und das trotz all der Tüddelei. Dazu ist sie so schön und groß und praktisch. Meine Mama will sie zum Einkaufen aber auch auf Tagesausflüge mitnehmen. Da passt dann wirklich alles rein.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...