Star Wars Wandorganizer

Es gibt ja Filme die liebt man und andere die hasst man einfach. Wenn man dann zu zweit einen Film sehen will, dann können da auch schon mal Welten aufeinander prallen und es dauert eine Weile, bis man sich einig geworden ist. Bei Star Wars waren wir uns zum Glück bisher einig. So hatte ich auch nichts dagegen als der Seebär im Stoffladen den Ballen mit Star-Wars-Stoff aus dem Regal zog und fragte ob ich ihm daraus nicht einen Wandorganizer nähen könnte. Aber natürlich kann ich das! Da ihr mein Bett ja schon kennt nehme ich euch heute mit ins Bett vom Seebären.

 Wenn man mal so guckt, dann liegt da schon einiges selbstgenähtes. Natürlich wäre da der neue Organizer, aber auch der riesen Leseknochen und das Utensilo für Taschentücher und Handcreme etc ist von mir. Aber zurück zum Wesentlichen. Gewünscht war ein Organizer für die Wand. Einen Taschentuchspender hatte der Seebär schon besorgt, der sollte unbedingt reinpassen. Dazu dann unbedingt noch ein Blog und Platz für Stifte und die Fernbedienungen. Das sollte doch zu machen sein.


Die Vorseite ist komplett aus dem coolen Star-Wars-Stoff während die Rückseiten und Seitenteile einfach schwarz sind - man muss mit so schönen Stoffen ja doch ein bisschen sparsam sein. Auch bei der Farbe der Nähte waren wir uns einig, orange sollten sie werden.


Die Maße für den Organizer haben wir einfach an der Box, dem Block usw. abgemessen. Der obere Teil ist einfach gemacht. Nur das Teil für die Stifte etc. auf das Teil drunter legen und mit der Rückseite verstürzen. Verstärkt habe ich lediglich den Bereich für die Ösen - hier durfte Decovil her, damit es auch schön hält. Die Ösen gingen mit der Zange, die es im letzten Jahr gab, richtig gut rein. Viel einfacher als mit dem Hammer. Damit es hält hat der Seebär einfach durch die Ösen in die Wand geschraubt.


Für die Box habe ich einfach den Umfang gemessen und zunächst den Eingriff genäht. Damit die Kanten sauber sind musste Schrägband her. Da es hier nur gerade Kanten sind hätte wohl euch einfach ein Streifen Stoff ausgereicht. Auf der einen Seite habe ich sie angenäht, auf der anderen mit KamSnaps (auch die gehen mit der Zange von Prym richtig gut rein) verschlossen. So kann die Kunststoffbox zum Befüllen einfach entnommen werden.


Das der Seebär sich freut ist natürlich klasse, aber auch ich freue mich, dass es nun noch ein bisschen ordentlicher aussieht, denn gerade in kleinen Wohnungen sieht es doch schnell sehr voll und unordentlich aus, wenn sich auf allen Flächen etwas stapelt auch das man nicht verzichten möchte.


Material: Star-Wars-Stoff von Lisas Stoffe aus Rheda, schwarzer Stoff von Ikea, KamSnaps von Snaply und Ösen von Prym
Schnittmuster: selbstgebastelt

Verlinkt: HoTDDLYS

6 liebe & nette Meinungen

  1. Hallo Liebes,

    wenn das nicht mal ein intergalaktisch cooles Utensilio ist, was dann??! Richtig cool und immerhin einen kleinen Einblick in das zuhause vom Seebären habe ich jetzt ;)

    Allerliebst
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      vor einer ganzen Weile habe ich dem Seebären mal ein Kopftuch mit Piraten genäht, da gab es einen Einblick wie es am Schreibtisch so aussieht. Wenn du noch neugieriger bist, dann denke ich, dass es bestimmt mal Fotos gibt oder wir müssen uns mal beim Seebären treffen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Toll gelöst und gleich noch das Fanherz bedient!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      Der Fan hatte ganz genaue Anweisungen. Aber wenn er mir was baut, dann ist es genau so. Hat also umso mehr Spaß gemacht.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. wow - wie cool. so ein star-wars-wand-organizer kommt bestimmt bei jedem fan gut an.
    für kleine wohnungen ist sowas ja wirklich fast unverzichtbar.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      Ob er bei allen Fans ankommt weiß ich nicht, aber der Seebär mag ihn. Eine Freundin hat ihn gesehen und ich musste ihr auch gleich was mitbringen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...