Cool bleiben dank Bulli

Im Moment bin ich ganz offenbar wirklich talentfrei, wenn es um Fotos geht. Erst war der Akku der Fernbedienung alle, also alles verwackelt, aber auch bei den anderen Fotos passte offenbar nicht alles, denn irgendwie sie auch die unscharf. Aber so ist es jetzt und nicht zeigen mag ich auch nicht und weil schon alles verschenkt ist, kann ich auch keine neuen Fotos machen. Worum es überhaupt geht? Darum, dass eine ganz liebe Bloggerfreundin gestern operiert worden ist und kurz vor unserem letzten Treffen Geburtstag hatte und ich ihr einfach etwas schenken wollte was zu ihr passt, was sie brauchen kann und was ihr nach der OP ein bisschen hilft. Irgendwann bin ich dann auf die Idee mit den Kühlakkus gekommen und die Dinger sind nicht nur praktisch sondern auch richtig schnell genäht.



Die Blogfreundin ist ein großer Bullifan und da fiel mir mein Rest vom Jersey wieder ein. Ein Shirt für mich und eines für das kleine Pünktchen ist ja bereits daraus geworden und noch immer war da ein kleiner Rest, den ich nicht weg werfen konnte. Genau richtig für die Bezüge für die Kühlakkus. Die gibt es übrigens für nur 1 € in der Apotheke. Es lohnt sich also für kleine Blessuren einfach einen Schwung zu nähen und im Kühlschrank oder dem Gefrierfach zu lassen. Kann man ja immer mal brauchen - und im Fall der Fälle will auch keiner warten bis das Teil endlich kalt ist.


Die Bezüge habe ich den kleinen Kühlkissen direkt auf den Leib geschneidert. Umfang und Breite jeweils mit Nahtzugabe und ggf einer Überlappung zuschneiden, säumen, zusammennähen, wenden und fertig. Wirklich super schnell gemacht!


Ich glaube fast, dass ich sowas für uns auch noch brauche. Der Sommer mit Insektenstichen kommte ja erst noch. Oder doch für den Seebären, der hat leider des öfteren Kopfschmerzen und auch er sucht dann regelmäßig nach etwas zum Kühlen. Das wäre doch was.


Vor Jahren hatte ich mal Bezüge für diese Kühlkompressen in Form von Eulen gesehen. Doch diese Variante ist definitiv (je nach Stoff) auch was für Erwachsene und Kinder. Genug geredet. Vielleicht schaffe ich es ja bis Donnerstag zum Rums noch einen Post zu schreiben - ich weiß welcher es werden soll, aber ich brauche noch Fotos. Lassen wir uns überraschen.


Stoff: Vor zwei oder drei Jahren auf der Creativa gekauft
Schnittmuster: Selbst ausgerechnet

Verlinkt: HoTDDAuto & Co

6 liebe & nette Meinungen

  1. Hallo Liebes,

    das ist ja eine tolle Idee!! Da muss man erst Mal drauf kommen. Ohne sind die Dinger nämlich sehr unhandlich.

    Allerliebst
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      ich sag jetzt mal nicht, dass es sowas cooles bei uns nicht gibt und immer mit einem Trockentuch rum hantiert wird. Das müsste ich vielleicht auch mal ändern :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. oh ja ... das brauche ich auch.. irgendwie wickelt man da immer ein handtuch oder zewa drum rum, was allerdings nicht wirklich parktisch ist.
    danke für den tip.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      bei uns sieht es nicht besser aus. Aber nachdem Alex ja meint, dass es gut klappen würde sollte ich mich vielleicht mal ans ausmessen unserer Kühlpads machen und auch Bezüge nähen. Das geht nämlich eigentlich wirklich super schnell - aber am Ende bleibt es wohl doch noch eine Weile auf der Liste stehen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank für das Geschenk.
    Sie haben mir schon sehr geholfen. Und die Zeitschrift war eine schöne Ablenkung.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      das freut mich sehr. Hoffentlich bist du bald wieder richtig fit - wir müssen doch zusammen nähen, auch wenn ich noch nicht weiß, was es werden soll :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...