Ein Nadelkissenglas zu Weihnachten

Ja, ihr habt richtig gelesen. Noch immer bin ich nicht dazu gekommen alle Weihnachtsgeschenke zu zeigen. So ruhig wie in diesem Jahr war es hier wohl lange nicht mehr. Aber besser spät als nie und so ein Nadelkissenglas kann man ja immerhin das ganze Jahr verschenken - oder aber selbst behalten.



So ein Nadelkissenglas hatte ich schon vor einer ganzen Weile für mein kleines Nähzimmer gemacht und schon da die Idee gehabt, dass das doch auch ein Geschenk für eine nähbegeisterte Freundin wäre. 


Gefüllt mit Wonderclips, die finde ich so ungemein praktisch, war das Glas nicht nur Geschenk sondern auch Verpackung in einem.


Einen kleinen Unfall gab es dann aber doch. Der Deckel besteht aus zwei Teilen und wird zusammen geklebt. Leider war der Kleber noch nicht ganz trocken, als ich das Glas zugeschraubt habe. Gar nicht gut. Ein bisschen Panik ist schon ausgebrochen, dass muss ich zugeben.


Der Trick war einfach Putzhandschuhe (diese schönen, dicken aus Gummi) anzuziehen. Mit denen hat man einen viel besseren Griff und mit ein bisschen Glück - so wie bei mir - geht das Glas danach ganz einfach auf und kann doch noch gefüllt und verschenkt werden.


Material: Glas mit geteiltem Decken von "Alles für Selbermacher", Stecknadeln von Snaply, Wonderclips über eBay und Stoff aus der Restekiste.
Anleitung: Nadelkissenglas von Millefila

7 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca,

    ja, Glück muss man einfach Mal haben. Das wäre aber auch eine Schande gewesen,wenn das Glas zu geblieben wäre ;). So ein schönes Geschenk!

    Allerliebst
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      Das kannst du wohl sagen, dass das eine Schande gewesen wäre. Und so schnell wieder eine so gute Idee zu haben. Um neue Gläser zu bestellen wäre nämlich keine Zeit mehr gewesen :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Gut, dass alles heil geblieben ist. Das Glas ist echt schön geworden <3 Nicht nur praktisch, sondern auch noch gleich ein Hingucker. So mag ich das.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      praktisch und dazu noch schön hab ich auch am liebsten. In meinem kleinen Zimmer wäre wohl gar kein Platz für Deko, da muss das praktische einfach auch ein Hingucker sein :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Hallo Rebecca, die Idee und Ausführung ist klasse. Ich würde mir gern selbst solch eine nützliche Deko zaubern. Leider finde ich die Gläser online nicht. In welcher Kategorie sind diese versteckt? Viele Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie,

      Die beiden Gläser habe ich im April letzten Jahres gekauft. Damals wurden sie als "Glas für Nadelkissen DIY (Deckel teilbar)" angeboten, wenn ich das auf der Rechnung eben richtig gesehen habe. Nochmal in den Warenkorb legen ging aber nicht. Demnach sind sie wohl leider ausverkauft. Schade, denn das Basteln hat Spaß gemacht. Generell sollte das aber mit jedem Glas mit teilbarem Deckel gehen. Vielleicht findest du ja auch anderswo eines.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Hallo Rebecca, die Idee und Ausführung ist klasse. Ich würde mir gern selbst solch eine nützliche Deko zaubern. Leider finde ich die Gläser online nicht. In welcher Kategorie sind diese versteckt? Viele Grüße Melanie

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...