Die unfotografierbare Hundedecke

Es müsste im Frühling letztes Jahr gewesen sein, da bin ich in die grobe Richtung meines liebsten Stoffladen gefahren und bin bei einer wohl nicht unbekannten Bloggerin gelandet. Erst waren wir auf der gleichen Schule, dann auf der gleichen Uni - auch wenn sie um so einiges jünger ist als ich und wir uns darum erst im Internet begegnet sind. Immer wieder habe ich ihre Werke bewundert und als es dann einen Flohmarkt bei ihr gab, da musste ich gucken. Von der Kleidergröße passen wir leider gar nicht zusammen, denn es hätte so tolle Sachen gegeben. Aber Stoff, den konnte ich ihr doch abnehmen. So ist neben einem Shirtstoff den meine Mama mir bis heute gerne mopsen würde auch ein Reststück braunes Fleece in meine Tasche gewandert. Braun mit bunten Punkten, denn als ich den gesehen habe, da wusste ich gleich, was ich daraus machen würde.

HTML #39: No-Reply-Blogger

Obwohl man eigentlich so gar keine Zeit hat und in Überstrunden ertrinken könnte müssen manche Posts einfach raus. Auf der einen Seite freue ich mich total, dass ich seit Wochen nicht zum Bloggen komme und doch noch Kommentare und Fragen bekomme. Nur habe ich damit auch so meine lieben Probleme. Nur zu gerne würde ich helfe und kann aber nicht. Denn mal ehrlich: Wenn ihr einen Kommentar geschrieben habt, kommt ihr zurück und schaut ob es eine Antwort gab? Ich muss zugeben, dass ich das nicht mache. Darum würde ich auf Fragen gerne auch per Mail antworten können, doch wenn die fragende Person ein "no-Reply-Kommentartor" ist, dann kann ich da nichts machen. Also antworte ich dann doch wieder im Blog, denn vielleicht haben andere ja die gleiche Frage, aber das muss doch nicht sein. Immerhin könnte man ja eine Antwort bekommen.