Cuxhaven {2018}

Herzlich willkommen zum letzten Teil unserer Reise in den Norden dieses Silvester. Zusammen mit dem Seebären und meinem Bruder ging es für einen Tag noch so richtig ans Meer. Wasser ist ja schon gut, aber Meer ist definitiv besser. Wir haben uns schon den Tag mit der besten Wettervorhersage ausgesucht und doch sah es zu Beginn gar nicht so gut für uns aus. Aber lasst euch einfach überraschen. Wir haben in direkter Nähe zur "Strandbar Cuxhaven Döse" geparkt, was in der Nebensaison ideal war. Direkt hinterm Deich, kostenlos und fast an der Kugelbarke. Dahin haben wir es vor Jahren nämlich nicht geschafft. Es gibt einfach immer so viel zu sehen, wenn man weg fährt und wir haben uns beim ersten Mal eben für eine Kutschfahrt nach Neuwerk entschieden. Jetzt aber ab an den Strand mit Regen, Sonne, Wolken und nicht zu vielen Worten.




Man könnte meinen, dass es ein schwarz-weiß Foto wäre, ist es aber nicht. So stimmungsvoll düster und unsonnig war es noch auf unserem Weg zur Kugelbarke. Die konnte man übrigens schon sehen als wir auf dem Deich angekommen waren, verlaufen also ausgeschlossen.



Das ist sie. Gar nicht mal so eindrucksvoll, aber doch ein beliebtes Ziel. Anders lassen sich diese Menschenmengen nicht erklären die trotz Regen unterwegs waren - was los war, als die Sonne durch die Wolken kam brauche ich euch wohl nicht zu sagen, oder?




Rot ist ja nicht direkt meine Farbe, aber ich muss ja zugeben, dass sich so ein Farbtupfer auf Fotos richtig gut macht. An und für sich ja auch eine coole Fotolokation. Aber um ehrlich zu sein: Als Kind so relativ mitten aus dem Land ist alles am Meer einfach nur herrlich und ein Foto wert.





Mein Seebär in seinem Element. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie bedrückt die Stimmung war, als es so aussah, dass es gar nicht aufhören würde zu regnen und wir unverrichteter Dinge wieder zurück fahren müssten. Der kleine blaue Drachen ist übrigens meiner. Der liegt zur Sicherheit immer im Auto - wer weiß was kommt. Und weil er so brav fliegt und nach einem Absturz sogar von alleine wieder startet kann man nebenbei auch noch Fotos machen, die Leine im Bild gehört dann einfach dazu.



Mein Bruder hat sein Ziel das Flugzeug aus Kindertagen steigen zu lassen auch noch erreicht. Bis dahin war der Himmel auch so strahlend blau, dass man sich gar nicht mehr vorstellen konnte, dass es nur Minuten vorher arg geregnet hat und ich mich schon darin bestätigt sah, dass man unbedingt zwei Winterjacken einpacken muss.


Strand. Meer. Weite. Wie kann man das Meer nicht mögen? So toll Berge auch aussehen. Aber wenn ich die Wahl habe, dann lieber mit den Füßen im Sand als auf Berge klettern.





Mein erster Teilerfolg. All unsere Drachen auf einem Foto. Danach wurde es noch besser, denn Strand und Kugelbarke haben es auch noch geschafft. Da zogen die Wolken aber auch schon wieder näher heran.



Die Sonne steht immer tiefer und so wurde es Zeit für einen kurzen Drachenwechsel und noch ein paar andere Motive. Wer weiß denn schon wie lange es dauert, bis das Meer und ich uns wieder sehen. 



Mein Klappdisplay habe ich mal wieder so richtig schätzen gelernt. Ansonsten hätte ich mich nämlich arg verrenken, auf den nassen Boden oder mit gefühlten hundert Versuchen leben müssen. Manchmal hat neue Technik doch ihre Vorteile.



Als liebe Kinder haben wir natürlich auch noch Muscheln am Strand gesammelt und sie ganz vorsichtig nach Hause transportiert, damit sie auch ja nicht auseinander brechen. 




Das war es dann von diesem Urlaub. Ich hab schon wieder Meerweh. Aber mir ist aufgefallen, dass ich euch noch so viele andere Fotos nicht gezeigt habe und da sehen wir uns bestimmt nochmal am Meer wieder. Da ist es ja immer schön, auch wenn die Bilder schon ein bisschen älter sind.

2 liebe & nette Meinungen

  1. wow... das erste foto ist ja der hammer!!! und so ein klappdisplay ist irre praktisch. finde ich auch. das bodenbild ist gelungen.
    wieder mal ein toller spaziergang. danke
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      ganz lieben Dank. Ich dachte ja immer, dass ich so ein Display nicht brauche. Wenn schönes Wetter ist, dann bin ich auch nicht bange mich da mal auf den Boden zu werfen. So ist es aber gerade wenn alles nass ist wesentlich angenehmer.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...