Mix und Match im März {#flatlayfridiy}

Wer hätte gedacht, dass ich es drei Monate lang jeden Freitag schaffen würde ein Foto von einem selbstgenähten und flachgelegten Outfit zu zeigen? Im Moment ist gar nicht das die Herausforderung sondern eher, dass ich aufgrund des Feiertags beim Seebären bin und versuche ohne meine gewohnten Programme auf meinem alten Laptop diesen Post zu schreiben. Nicht schreiben will ich auch nicht, aber ganz evtl. muss ich später doch nochmal die Fotos austauschen. Wie sehr man sich doch an gewisse Abläufe gewöhnen kann. Darum soll es aber gar nicht gehen sondern darum, was ich im letzten Monat an den Wochenenden Selbstgenähtes getragen habe.

Quelle: Moritzwerk

Tunesisch-Häkeln-Videokurs von Makerist {Rezension}

Erinnert sich noch jemand an meinen Post zum Knooking-Videokurs von Makerist im letzten Jahr? Damals hatte ich erwähnt, dass ich gerne auch noch tunesisch Häkeln lernen würde und die wunderbare Jaci, mit der ich in der Zeit ausgiebigen Mailkontakt hatte war so lieb mir als Dankeschön den neuen Kurs "Tunesisch Häkeln" mit Nicki Hirsch zu schenken. Nun hat es bald ein Jahr gedauert bis ich es mal geschafft habe den Kurs anzusehen. Wie es dazu gekommen ist hatte ich ja auf Instagram und auch im Bericht zur Creativa erzählt. Crasy Sylvie (Sylvie Rasch, die ich ja vom Knookingkurs kannte) meinte, dass sie mir das ganz schnell erklärt, wenn ich eine Nadel auftreiben kann. Gesagt getan. Mit der ersten Vorstellung davon wie das so funktioniert hat mich dann am Wochenende nichts mehr gehalten und ich mir endlich mal den Videokurs angesehen. Von den Ergebnissen und Folgen mag ich euch heute berichten.


Hallo neuer Erdenbürger III {Nähen fürs Baby}

Für kleine neue Menschlein nähe ich ja unfassbar gerne. Diese kleinen Teilchen und endlich die Chance all die süßen gemusterten Stoffe zu vernähen, die mir immer auffallen und für die mir so oft die Gelegenheit fehlt. Als ich nun die Chance hatte in rosa und grau zu nähen musste ich gleich am nächsten Tag in den Stoffladen und der Ballerinastoff hat mich direkt angesprochen.

Paro Cardigan {#jakasternähtjetztauchklamotten}

So ganz langsam könnte man hier einen völlig falschen Eindruck von meinem Kleiderschrankinhalt bekommen. Erst das schicke Spitzenkleid und nun diese Kombi. Es ist aber viel eher so, dass ich hier Tag für Tag in Jeans und selbstgenähten Oberteilen rumlaufe, dann aber der Seebär nicht da ist um Fotos zu machen und je nach Aufgaben des Tages die Haare auch nicht wirklich immer blogposttauglich sind. Wie schön also, dass mein Bruder am Freitag seine offizielle Verabschiedung an der FH hatte und ich die Gelegenheit genutzt habe mich ein bisschen heraus zu putzen. Noch praktischer aber war es, dass der Seebär so ein Schatz war und vorbei gekommen ist, damit ich rechtzeitig fertig bin, den Post zur Creativa schreiben konnte und sogar noch Zeit für ein paar Fotos im Garten war. Das Timing war klapp, aber dank Teamarbeit haben wir es geschafft. So gibt es hier jetzt also endlich mal wieder etwas aus dem Kleiderschrank zu sehen.

Veere NL {2015}

Hatte ich euch nicht gestern versprochen, dass es noch ein bisschen mehr Meer gibt? Es ist nun bald drei Jahre her, da hat der Seebär mich zu einem Tagesausflug nach Veeren entführt. Ein bisschen Strand, ein bisschen Touriprogramm und ein bisschen Technik. Für uns beide ein gelungener Tag. Mögt ihr mit uns in Erinnerungen schwelgen?

Drachentasche

Wie wäre es, mit ein bisschen Meer? Meer geht doch eigentlich immer, oder? Das denkt sich der Seebär auch immer wieder - wartet mal auf morgen... Am Meer macht das Drachen steigen lassen ja auch noch mehr Spaß als bei uns auf der Wiese. Damit er seinen Drachen bequem tragen kann und auch noch Platz für Erdanker, Windmesser und was man halt so alles braucht hat sollte eine Tasche her.

Creativablogger: Mein Tag auf der Creativa {2018}

Schwups, da ist die Creativa schon wieder vorbei. Zumindest für mich, denn dieses Jahr werde ich nur einen Tag fahren und der war bereits gestern. Wobei es noch so viel zu sehen gäbe und auch der ein oder andere Workshop sicher spannend ist. Aber von meinem spontanen Highlight berichte ich euch schön der Reihe nach. Habt ihr Lust mich und meine Mama ein wenig zu begleiten. Die Creativa hat ach in diesem Jahr wieder Blogger eingeladen die Messe zu Besuchen und sogar eine Begleitperson durfte ich mitnehmen. 

CarryBag {Taschenspieler 4 SewAlong}

Während ich mich heute auf den Weg zur Creativa mache *juhu* möchte ich es nicht versäumen euch meine nächste Tasche zu zeigen. Die CarryBag. Rein optisch hat sie mir von Anfang an richtig gut gefallen, aber eine Tasche in der Größe brauche ich eigentlich eher selten. Vielleicht hab ich einfach schon zu viele Taschen oder ich bin ein zu großer Fan von Stoffbeuteln. Ich weiß es nicht. Neulich nach der Arbeit hab ich mir dann aber mal wieder meinen Stoffbeutel geschnappt um noch schnell ein paar Einkäufe zu erledigen. Erst die Handtasche auszupacken, die mit Bechern, Flaschen und Dosen voll ist nervt mich einfach zu sehr. Das Problem an so einem Beutel ist aber, dass Portemonnaie und Schlüssel sich immer am Boden wieder finden. Für eine Jacke ist es im Moment ja zum Glück am Nachmittag schon fast zu warm und in die Hosentasche passt das einfach nicht. Und genau da kam ich wieder auf die CarryBag - ist ja nicht die erste Tasche, die ich schrumpfen würde.

RollUp-Tasche {Taschenspieler 4 SewAlong}

Letzte Woche war ich schon richtig traurig, dass es doch wieder ein bisschen trubelig war und ich zwar schon genäht hatte, aber so gar nicht zum Fotografieren und Bloggen gekommen bin. Wie gut, dass ich die Wochen verdreht hatte - war doch die Ruckzuck-Tasche und nicht die RollUp an der Reihe. Am Wochenende habe ich dann fleißig alles fotografiert, was ich vorbereitet hatte (immerhin drei Taschen und die Verlosung - habt ihr schon mitgemacht?). Mal mit ein paar Requisiten und ohne Stativ sondern frei aus der Hand. Manchmal muss man einfach was neues machen um den Spaß an der Sache zu behalten.

Creativablogger: Vorfreude & Verlosung

Der Deckel liegt auf dem Lostopf. Bitte kommentiert nicht mehr. Danke.

Langsam aber sicher steigt die Vorfreude. Nur noch anderthalb Wochen, dann ist es endlich wieder so weit: Die Creativa öffnet ihre Pforten. Im letzten Jaht hat es nicht sollen sein und so ist die Spannung glatt noch größer. Damit ihr euch mit mir zusammen freuen dürft habe ich am Ende dieses Posts eine kleine Verlosung für euch...