RollUp-Tasche {Taschenspieler 4 SewAlong}

Letzte Woche war ich schon richtig traurig, dass es doch wieder ein bisschen trubelig war und ich zwar schon genäht hatte, aber so gar nicht zum Fotografieren und Bloggen gekommen bin. Wie gut, dass ich die Wochen verdreht hatte - war doch die Ruckzuck-Tasche und nicht die RollUp an der Reihe. Am Wochenende habe ich dann fleißig alles fotografiert, was ich vorbereitet hatte (immerhin drei Taschen und die Verlosung - habt ihr schon mitgemacht?). Mal mit ein paar Requisiten und ohne Stativ sondern frei aus der Hand. Manchmal muss man einfach was neues machen um den Spaß an der Sache zu behalten.



Für meine RollUp wusste ich sofort woraus ich sie nähen wollte. Aus dem coolen neuen Kunstleder in Kombi mit dem Regenbogen-Reißverschluss von Glücksmarie. Damit es aber nicht zu bunt wird - erst wollte ich sogar noch pinkes Kunstleder dazu mischen - ist es am Ende dann aber doch wieder grau geworden. Ich mag grau einfach!


Ein bisschen Windschief sieht es von der Seite aus. Ich hätte bei der Innentasche wohl noch sorgfältiger drücken müssen, denn die Nahtzugaben klappen leider zu einer Seite. Nun sind die Ecken aber alle zu und ich werde sie auch nicht mehr auftrennen. Beim nächsten bin ich schlauer. Auch die Hülle ist dank Kunstleder und beschichteter Baumwolle (auf weiteres Vlies habe ich verzichtet) doch recht steif. Vielleicht müsste ich es mal genau da knicken wo es sich um die Tasche klappen soll. Seinen Zweck erfüllt es aber auch so. 


Ist der Reißverschluss nicht der Knaller? Auf der Messe konnte ich nicht dran vorbei. Ein paar bunte Zipper hab ich da auch mitgenommen, aber über die Jahre hab ich auch schon gesammelt und konnte so aus den vollen schöpfen.


Das innere Täschlein wird an die äußere Hülle geklettet. Ich habe wirklich überlegt ob es nicht auf mit Druck- oder Magnetknöpfen geht. Am Ende habe ich es dann aber als Therapie gesehen. Ich nähe nun schon seit Mai 2013 (also fast 5 Jahre) und habe noch nicht ein Stück Klett aufgenäht. Das hätte ich also auch überstanden. Rein optisch nicht mein Favorit, aber hier wirklich ungemein praktisch.


Während das kleine Täschlein gar keine Fächer hat hat die Hülle gleich drei bekommen. Auf der einen Seite ein Reißverschlussfach und auf der anderen zwei Klarsichfächer. Das große mit Jerseydruckknopf (der lässt sich leichter öffnen als KamSnaps) und das kleine einfach offen. Für das Fach eine Prospekthülle zu nehmen war nicht soooo clever. Von der Stärke her super und auch nähen lasst sie sich klasse, aber beim Wenden gibt es leider blöde weiße knicke. Wenn ich also mal Folie sehe, dann werde ich zur Sicherheit wohl mal zuschlagen. Ich denke, dass die Tasche auch ein cooles Geschenk sein könnte.


Für die Fotos habe ich mal meinen Kram aus der Schreibtischchublade reingepackt. Sticks, Speicherkarten, Festplatten, Kopfhörer, Kabel. So würde dort Ordnung herrschen, wenn ich nicht schon ein anders System hätte und damit glücklich wäre. Aber für Reisen sicher super. Oder wenn ich noch in die Uni müsste und dort gerne alles zusammen hätte. Mit den Fächern super praktisch, gerade mit dem transparenten Fach. Auch Stifte, Taschenrechner und PostIts würden hier bestimmt gut untergebracht sein.


Wie ihr seht passt ganz schön was rein. Zwei Festplatten und der Kartenleser haben samt USB-Kabel ohne weitere Probleme Platz gefunden. Wirklich eine geniale Tasche, die hoffentlich nicht alleine bleibt. Das Nähen hat nämlich richtig Spaß gemacht. Wobei ich ohne Video ein wenig verloren gewesen wäre wie die Teile der Innentasche zusammengehören - gerade der Teil hinter dem durchsichtigen Fach. Jetzt würde ich es aber ganz bestimmt so hinbekommen. Manchmal hat man eben einen Knoten im Kopf.


Schnittmuster: RollUp von der Taschenspieler 4 von Farbenmix
Material: Reißverschlüsse und türkises Kunstleder von Glücksmarie aus Hamburg, beschichtete Baumwolle von Bergs Stoffe

Verlinkt: RUMSTT, TS4SA

10 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca, das ist eine besonders schöne RollUp geworden! Dieses Kunstleder mit der Prägung habe ich noch nie gesehen und schaut einfach cool aus! Ich weiß auch noch nicht so richtig, was in meine rein soll, aber sie zu nähen fand ich schon ganz lustig.
    Schönen Tag und
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      ob es wirklich so bleibt oder ich doch mal meine Kosmetik rein packe und schaue wie es so ist weiß ich noch nicht. Aber die Idee ist wirklich super und das Nähen macht unglaublich viel Spaß, da hast du Recht.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Liebe Rebecca,
    Eine tolle Tasche, die mich immer noch damit hadern lässt, den TS4 zu kaufen.
    Die Folie bekommst du übrigens in einem gut sortierten Gartenbaumarkt als Tischschutz oder auch in einer nordischen Bettenkette. Allerdings ist die Folie recht dünn für meinen Geschmack. Geht aber auch.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rike,

      hab lieben Dank für deine Tipps. Ich meine bei uns in einem Stoffoutlet hätte ich die auch mal gesehen. Gekauft hab ich sie aber nicht - dachte, dass ich sie nicht brauchen würde. Aber so kann man sich täuschen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Das ist so ein mega schöner Stoff. Da muss ich doch echt mal bei Glücksmarie gucken gehen.
    Tolles Täschchen :-)
    Grüssle. Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,

      den Stoff hab ich gesehen und musste ihn haben ohne zu wissen wofür. Dass er so schnell vernäht wird, hätte ich auch nicht gedacht.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Das ist ja ein tolles Kunstleder! Damit ist Deine Roll-up ein echter Hingucker.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Valomea,

      das ist ja ein spannender Name. Von meinem RollUp kann ich auch kaum die Augen lassen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Wow!
    Was für ein Exemplar!
    Das Kunstleder ist wirklich wunderschön und die Reißverschlüsse der Knaller!😍
    Mit Klettverschluss steht meine Nähmaschine leider auf Kriegsfuß, da geht gar nichts.
    Und von Hand näht sich das ja auch nicht gerade gut und ordentlich.
    Mal schauen, welche Ersatzlösung ich da finde.


    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      ich hab auch erst über eine andere Lösung nachgedacht. Im Spiel waren KamSnaps, wobei man dann wohl die kleine Tasche öffnen müsste um sie wirklich andrücken zu können. Dann dieses Drückerband, dass ich für die AllesKönner gekauft hatte, passte farblich aber nicht wäre aber leichtgängiger als KamSnaps. Oder als letztes Magnetknöpfe. Die hätten wohl das Rennen gemacht.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...