Veere NL {2015}

Hatte ich euch nicht gestern versprochen, dass es noch ein bisschen mehr Meer gibt? Es ist nun bald drei Jahre her, da hat der Seebär mich zu einem Tagesausflug nach Veeren entführt. Ein bisschen Strand, ein bisschen Touriprogramm und ein bisschen Technik. Für uns beide ein gelungener Tag. Mögt ihr mit uns in Erinnerungen schwelgen?



Früh Morgens haben wir uns von Aachen aus auf den Weg gemacht und haben zunächst mal die Vereinskameraden auf dem Campingplatz besucht, man muss ja mal schauen wo man denn später Essen kann. Während es für die anderen aufs Wasser ging sind wir noch ein paar Meter bis ans Meer gefahren um hier die Drachen auszupacken. Die Kamera hatte ich auch dabei und so konnte ich nicht anders als eine Weile faul auf der Decke zu liegen, die Sonne zu genießen und ein paar Fotos zu machen.












Hatte ich nicht gesagt, dass ich meinen Drachen echt mag. Einfach anbinden und schon fliegt er. Da kann man nebenbei noch Fotos machen. Denn mal ehrlich: Beides ist toll und die Zeit am Meer ist leider nicht unbegrenzt. Außerdem kann man so ein paar Schritte laufen und findet seinen Platz wieder.






Es war übrigens richtig herrlich leer. Ist eben nicht jeder so verrückt am 2. Oktober an den Strand zu fahren. Warm eingepackt war es dafür umso schöner.






Immer wieder veränderte sich der Strand. Was war ich froh, dass ich meine Wanderschuhe an hatte. Erst sandig, dann nass, dann matschig, dann voller Muscheln und dann wieder von vorne. Ich mag es, wie unterschiedlich der Strand immer wieder ist.





Ein ganzes Stück sind wir am Meer entlang gelaufen bis wir einen Weg über die Düne gefunden haben. Vom Besuch auf dem Dixiklo muss ich euch wohl nicht berichten - es gibt schönere Orte - aber unser eigentliches nächstes Ziel war auch Veere selbst. Ein wirklich malerischer Ort.


Der wunderschöne Turm ist kein Kirchturm, sondern der Rathausturm. Da kann sich so manche Stadt - gerade meine Heimatstadt - sich noch was abschauen. Immer und immer wieder entdeckt man ihn. Dazu noch all die süßen Häuschen und die Bäume. Nach dem Fischbrötchen hätte ich ewig durch die kleinen Straßen laufen können.





Überall findet man Schiffe. Macht ja auch Sinn. Wurde von hier aus doch der Woll- und Tuchhandel mit Schottland betrieben. Finde ich ja schöner als die anderen Infos, die Wikipedia noch bietet - wer will schon einen Kriegshafen, wenn er Wolle und Stoff haben kann.







Ist das Fahrrad nicht cool? Ich mag die Niederländer und ihre Vorliebe für Fahrräder ja sehr. Und dazu überall diese liebevollen Details und all das Wasser. Nein, hier komme ich wirklich immer wieder gerne her.





Fast wieder am Parkplatz angekommen haben wir ihn dann noch entdeckt, den Voodoo. Das Boot, dass der Segelverein vom Seebären selbst gebaut hat. Klar, dass ich euch das Schmuckstück nicht vorenthalten kann. Ich mag den dunklen Rumpf ja, hat es, nicht immer nur weiß.




Ein bisschen Industrie und Technik wollten der Seebär uns dann auch noch angucken, denn vom Strand hatten wir es schon gesehen, das  Oosterschelde-Sperrwerk. Mit dem Auto kann man drüber fahren und am Ende sogar noch ein bisschen was lernen oder einfach nochmal spazieren gehen bevor es erst zum Rest geht um gemeinsam zu Kochen und dann quer durch Belgien wieder nach Hause zu fahren.









Hoffentlich hat euch der Ausflug ein bisschen gefallen. Ich denke, dass wir uns als nächste auf Gartenreise begeben werden, immerhin habe ich es die letzten zwei Jahre versäumt euch davon zu berichten, dass muss nachgeholt werden.

6 liebe & nette Meinungen

  1. Huhu! Ich musste grad sooo lachen!!! Ich war ja auch schon öfter in Veere und kuck mal hier: kommt dir das bekannt vor???
    http://www.mipamias.de/2018/02/tell-story-6-mit-dem-fahrrad.html
    Da haben wir doch glatt schon auf der gleichen Stelle gestanden, nur zur anderen Zeit. Aber mein Foto ist auch schon ein bisschen älter. :)
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      neue Fotos sind zwar toll, aber ich mag es auch, wenn alte nochmal ihren großen Auftritt bekommen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Liebe Rebecca,

    danke für den Ausflug... hab noch einen schönen Tag

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      ganz lieben Dank, den wünsche ich dir auch.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. ohhhh wie coool.... da wäre ich jetzt gerne am strand und würde die seele baumeln lassen. deine fotos sind wieder umwerfend. gerade das bild mit den grashalmen und dem mega-himmel... absolut spitze.
    *hach* ich träume jetzt ein bisschen
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      das ist so schön, dass so ein Kompliment gerade von dir kommt, die ja auch so viele Urlaubsfotos zeigt. Das Wetter an dem Tag war aber auch einfach zu schön.

      Liebe Grüße und schöne Ostern
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...